US-Fastfood-Kette - McDonald's setzt weniger um, verdient aber mehr

Der US-Fastfood-Konzern McDonald's hat im ersten Quartal zwar weniger umgesetzt als im Vorjahr, dabei aber deutlich mehr verdient.
25.04.2017 14:25
Im ersten Quartal dieses Jahres deutlich mehr verdient: McDonald's.
Im ersten Quartal dieses Jahres deutlich mehr verdient: McDonald's.
Bild: Bloomberg

So stieg der Nettogewinn um 8 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das Ergebnis je Aktie legte sogar um 18 Prozent auf 1,47 Dollar zu, was deutlich über den Analystenerwartungen lag.

Dagegen sank der Umsatz um 4 Prozent auf knapp 5,7 Milliarden Dollar, wie es weiter hiess. Auch dies lag über den Marktschätzungen. Hier machte sich die Übertragung von Geschäften an Franchisepartner bemerkbar. Auf vergleichbarer Basis erhöhten sich die Umsätze um 4 Prozent.

(AWP)