US-Investmentbank - J.P. Morgan profitiert von starkem Anleihegeschäft

Ein weiterhin starkes Anleihegeschäft und Zuwächse im Aktienhandel haben der US-Grossbank J.P. Morgan Chase einen guten Start ins Jahr beschert.
13.04.2017 13:15
Gut ins Jahr gestartet: US-Grossbank J.P. Morgan.
Gut ins Jahr gestartet: US-Grossbank J.P. Morgan.
Bild: cash

Der Konzerngewinn im ersten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf mehr als 6,4 Milliarden Dollar, wie der US-Branchenprimus am Donnerstag am Sitz in New York mitteilte. Damit übertraf die Bank die Erwartungen der Analysten. Die Aktie legte vorbörslich um 1 Prozent zu.

J.P. Morgan begründete die Zuwächse nicht zuletzt mit dem regen Handel im Vorfeld der Wahlen in Europa. Alle Geschäftsbereiche hätten sich gut entwickelt, sagte Bankchef Jamie Dimon. J.P. Morgan ist breit aufgestellt: Zum einen ist die Bank einer der wichtigsten Spieler an den internationalen Finanzmärkten, zum anderen besitzt J.P. Morgan ein starkes Einlagen- und Kreditgeschäft mit US-Privatkunden. "Den US-Konsumenten und den US-Unternehmen geht es gut", stellte Dimon fest. Die Erträge der Bank - also die gesamten Einnahmen - stiegen um 6 Prozent auf 25,6 Milliarden Dollar.

(AWP)