US-Unternehmen drosseln ihre Produktion im November

Die US-Unternehmen haben ihre Produktion im November unerwartet deutlich gedrosselt. Ökonomen gingen im Vorfeld von einem halb so hohen Rückgang aus.
14.12.2016 15:24
Die US-Fahne weht vor New York im Wind.
Die US-Fahne weht vor New York im Wind.
Bild: Pixabay

Sie stellten 0,4 Prozent weniger her als im Vormonat, wie die US-Notenbank Fed am Mittwoch mitteilte. Ein grösseres Minus gab es zuletzt im März 2016. Ökonomen hatten lediglich einen halb so starken Rückgang erwartet. Im Oktober hatte es noch einen minimalen Anstieg von 0,1 Prozent gegeben. Die Industrie allein drückte ihre Produktion diesmal um 0,1 Prozent, während die Versorger ihre Erzeugung um 4,4 Prozent herunterfuhren. Grund hierfür waren unerwartet milde Temperaturen, weshalb weniger geheizt wurde.

Angesichts der insgesamt robusten Konjunktur steht die US-Notenbank Fed vor der ersten Leitzinserhöhung seit einem Jahr. Diese dürfte am Abend von Fed-Chefin Janet Yellen verkündet werden. Die Notenbank hat mittlerweile ihr erklärtes Ziel der Vollbeschäftigung erreicht und dürfte daher die Erhöhung wagen.

(Reuters)