Verlust vervielfacht - Kuros steigert Umsatz 2016

Kuros hat im vergangenen Geschäftsjahr zwar den Umsatz deutlich erhöht, gleichzeitig hat sich der Verlust des Biotechunternehmens aber ebenfalls vervielfacht.
26.04.2017 08:00
Eine Mitarbeiterin in einem Biotech-Labor.
Eine Mitarbeiterin in einem Biotech-Labor.
Bild: Bloomberg

Den Umsatz für 2016 beziffert das Unternehmen laut einer Medienmitteilung vom Mittwoch auf 1,06 Mio CHF nach 0,14 Mio im Jahr 2015. Beim Blick nach vorne hebt Kuros hervor, sich vor allem auf die Kommerzialisierung seiner Produkte MagnetOs und Neuroseal fokussieren zu wollen.

Nicht zuletzt wegen des vollzogenen Zusammenschlusses der beiden Unternehmen Cytos Biotechnology und Kuros Biosurgery in Kuros Bioscience sowie deutlich ausgeweiteter Forschungsausgaben seien die Kosten deutlich angestiegen. So weist das Unternehmen Kosten für Forschung & Entwicklung in Höhe von 7,9 Mio CHF aus, nachdem sie sich 2015 auf knapp 0,52 Mio beliefen. Die administrativen Ausgaben vervielfachten sich 2016 auf 17,1 Mio CHF nach knapp 3,9 Mio im Jahr davor.

Unter dem Strich weist Kuros für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Verlust von 19,7 Mio CHF aus. Für 2015 hatte dieser knapp 5,8 Mio CHF betragen. Die Barmittel standen per Ende 2016 bei 12,4 Mio CHF und damit unter den 15,9 Mio per Ende 2015.

(AWP)