Vermögensverwalter - Partners Group erhöht die Guidance

Partners Group hat im ersten Halbjahr 2017 deutlich mehr Kundennachfragen angezogen und die verwalteten Vermögen weiter gesteigert.
13.07.2017 07:28
Schild bei Partners Group in Baar ZG.
Schild bei Partners Group in Baar ZG.
Bild: cash

Die neuen Zahlungszusagen der Kunden erreichten 6,9 Mrd EUR nach 4,6 Mrd EUR im Vorjahr. Damit wurden die Erwartungen des Unternehmens selbst sowie von Analysten (AWP-Konsens) deutlich übertroffen. Letztere hatten im Durchschnitt mit einer Kundennachfrage von 4,8 Mrd EUR gerechnet hatten.

Angesichts der soliden Nachfrage sowie einem weiteren Anstieg der Investitionskapazität, werde die Bandbreite für Kundennachfragen für das Gesamtjahr auf 10 bis 12 Mrd EUR erhöht, teilt die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group am Donnerstag mit. Zuvor waren 8 bis 10 Mrd EUR in Aussicht gestellt worden. Die Bandbreite für sogenannte Tail-Down-Effekte aus reiferen Privatmarktprogrammen und Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen bleiben unterdessen unverändert bei -3 Mrd bis -4 Mrd EUR.

Per Ende Juni 2017 verwaltete die Gesellschaft Vermögen (Assets under Management, AuM) in der Höhe von 57,8 Mrd EUR nach 54,2 Mrd per Ende Dezember 2016. Am Markt war mit 57,0 Mrd gerechnet worden. Das annualisierte Wachstum der verwalteten Vermögen entspreche einem Plus von 14%, so der Asset Manager. Investiert wurde im ersten Halbjahr im Auftrag der Kunden eine Summe von 5,6 Mrd USD.

Die detaillierten Halbjahresergebnisse will Partners Group am 12. September veröffentlichen.

(AWP)