Versicherungen - Baloise Asset Management setzt auf künstliche Intelligenz

Baloise Asset Management beteiligt sich an der Start-up-Firma Brainalyzed.
27.06.2019 08:03
Matthias Henny ist seit Mai 2017 Leiter von Baloise Asset Management.
Matthias Henny ist seit Mai 2017 Leiter von Baloise Asset Management.
Bild: ZVG

Die Vermögensverwaltung des Versicherungskonzerns arbeite seit zwei Jahren mit der auf "Machine Learning" und "Künstliche Intelligenz" (KI) spezialisierten Firma. Baloise Asset Management wolle in diesem Bereich eine führende Rolle einnehmen und gehe deshalb aktiv Partnerschaften und strategische Kooperationen ein, teilte die Versicherung am Donnerstag mit.

Brainalyzed Finance wurde 2017 gegründet und entwickelt KI-Lösungen für Unternehmen, mit denen Banken und Vermögensverwalter datenbasierte Entscheidungen treffen können. Brainalyzed will die Eintrittsbarrieren für diese neue Technologie dank des Einsatzes von künstlicher Schwarmintelligenz senken. Die Firma hat weiteren Angaben zufolge kürzlich die erste Finanzierungsrunde mit renommierten privatwirtschaftlichen und staatlichen Investoren abgeschlossen.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Künstliche Intelligenz

Investment-Ideen von Julius Bär