Versicherungen - Baloise investiert in weiteres Insurtech-Unternehmen

Die Baloise baut ihr Portfolio an digitalen Unternehmen weiter aus.
02.11.2017 07:56
Gert De Winter, CEO der Bâloise-Gruppe.
Gert De Winter, CEO der Bâloise-Gruppe.
Bild: ZVG

Zusammen mit der Investment- und Beratungsfirma Anthemis erwirbt die Versicherungsgruppe das in den USA beheimatete Insurtech-Start-up Insurdata. Dieses ermöglicht dank dem Einsatz von Augmented Reality und 3D-Modellierung eine genauere, einfachere und effizientere Bewertung von Versicherungsrisiken für Immobilien, schreibt Baloise am Donnerstag in einer Mitteilung.

Konkret kombiniert das Start-up Konstruktionsdaten einer Immobilie mit Umgebungsdaten und folgert daraus mögliche Risiken für das zu versichernde Objekt. Zum Beispiel die Gefahr einer Zerstörung der Immobilie durch Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Überflutung. Erhoben werden die Daten durch modernste Technologien wie Augmented Reality und 3D-Scanning bzw. 3D-Modellierung.

Mit der neuen Technologie liessen sich bauliche Mängel der Immobilie oder mögliche Umgebungsgefahren präventiv erkennen. Zudem werde eine wichtige Unterstützung in der Bewertung des Versicherungsrisikos geliefert. Neu sei es dadurch möglich, den Risikobereich bis auf die einzelne Immobilien einzugrenzen, schreibt Baloise weiter.

(AWP)