Versicherungen - Helvetia schiesst weiteres Geld in Digitalisierungsprojekt ein

Der Versicherer Helvetia investiert über seine Tochter, den Helvetia Venture Fund, erneut in das Münchner Startup BlueID.
13.07.2018 07:59
Das Logo von Helvetia.
Das Logo von Helvetia.
Bild: iNg

Bereits im Mai 2017 hatte sich Helvetia an dem Unternehmen beteiligt, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Genaue Angaben zur investierten Summe werden allerdings keine gemacht.

BlueID bietet zertifizierte Produkte für die digitale Verwaltung und Berechtigung von Zutritts- und Schliesssystemen an. Ziel ist es, die physische Zugangskontrolle mittels einer cloudbasierten Lösung zu vereinfachen. Nutzer können dann jede Art von Offline-Objekt herstellerunabhängig öffnen. Mit den Mitteln der neuen Finanzierungsrunde will BlueID die Expansion in den Anlagenbereich vorantreiben.

Laut Helvetia ist die Zutrittsteuerung für Versicherungen beim aktiven Management von Risiken von zentraler Bedeutung. Damit würden neue Geschäftsmodelle und Versicherungslösungen ermöglicht.

(AWP)