Versicherungsmarkt - Baloise vollzieht den Verkauf des Lebenbestands

Die Baloise hat in Deutschland den Verkauf eines geschlossenen Lebensversicherungsbestands nun vollzogen.
03.02.2017 07:20
Hauptsitz der Bâloise Group in Basel.

Die deutsche Tochter Basler Versicherungen habe den geschlossenen Bestand der Basler Leben AG an die Frankfurter Leben-Gruppe abgeschlossen, schreibt die Baloise in der Mitteilung vom Freitag. Anfang Jahr hatte die deutsche Aufsichtsbehörde, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), grünes Licht dazu gegeben.

Mit dem Verkauf wechseln 87 Mitarbeitende der Basler Versicherungen Deutschland zur Frankfurter Leben, heisst es weiter. Der Bestand beinhaltet rund 130'000 Lebensversicherungsverträge und Kapitalanlagen in der Höhe von rund 1,72 Mrd EUR, welche die Frankfurter Leben zur Abwicklung übernimmt.

Die Transaktion war im September 2015 angekündigt worden. Der Deal umfasst rund einen Fünftel des Gesamtbestands von traditionellen Lebensversicherungen der Baloise in Deutschland. Finanzielle Angaben zum Verkaufspreis wurden weder damals noch heute dazu gemacht.

Neugeschäft ist zuletzt keines dazugekommen, da diese Niederlassung bereits seit 2012 kein solches mehr zeichnet. Traditionelle kapitalbildende Lebensversicherungen gehören nicht mehr zu den Zielfeldern des Neugeschäfts der Basler in Deutschland. Der Fokus liegt vielmehr auf kapitaleffizienten Risiko- und Fondsprodukten.

(AWP)