Vier Kursraketen zünden die nächste Stufe

Ein gutes Dutzend Aktien sind in diesem Jahr an der Schweizer Börse um 50 Prozent und mehr nach oben geklettert. Auch nach dieser Kurshausse sprechen bei vier Titeln fundamentale Faktoren für weiter steigende Kurse.
26.08.2013 07:51
Von Pascal Meisser
Der erste Kursschub ist vorüber. Einige Aktien stehen kurz davor, die zweite Stufe zu zünden.
Der erste Kursschub ist vorüber. Einige Aktien stehen kurz davor, die zweite Stufe zu zünden.
Bild: iNg

Die Aktionäre von Evolva, Cosmo Pharmaceuticals und Autoneum können sich speziell freuen: Seit Anfang Jahr haben sich die Aktienkurse dieser drei Unternehmen mehr als verdoppelt. Und bei zwölf weiteren Unternehmen ist der Börsenwert in den ersten acht Monaten des Jahres um mindestens 50 Prozent gestiegen, wie ein Blick auf die SPI-Übersicht auf cash.ch zeigt. 

Solch rasante Kurssteigerungen hält Anleger oft davon ab, auf den noch fahrenden Zug aufzuspringen. Erstens wird in der Regel die fundamentale Bewertung des Titels als nicht mehr günstig betrachtet, da die Gewinnentwicklung nicht mehr mit den steigenden Aktienkursen Schritt hält. Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) oder das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) klettern deshalb auf überdurchschnittliche Niveaus.

Es gibt unter den besten Aktien des Jahres aber auch jene Perlen, die trotz starken Kurssteigerungen noch immer günstig bewertet sind und somit ein erhebliches Kurspotenzial nach oben aufweisen. cash hat die Super-Performer unter die Lupe genommen und die fundamentalen Faktoren analysiert. Herausgekommen sind vier Aktien, mit denen Anleger auch weiterhin ihre Freude haben:

Autoneum: Der Autozulieferer Autoneum hat in diesem Jahr sowohl in Nordamerika wie in Europa den Turnaround geschafft. Bereits zur Jahresmitte erzielte die ehemalige Rieter-Sparte einen Gewinn, der bereits die Prognosen für das Gesamtjahr übertraf. Auch der Umsatzanstieg lag deutlich über dem Zuwachs der weltweiten Autoproduktion. Trotz einer Performance von 106 Prozent im laufenden Jahr hat die Aktie noch nicht den Kurssturz aufgefangen, der kurz nach der Abspaltung von Rieter im Mai 2011 losgetreten wurde. Und das KGV von 10 für 2014 liegt auf moderatem Niveau.

Kardex: Das Lagerlogistikunternehmen Kardex hat sich in den letzten zwei Jahren entschlackt und Bereiche, die nicht zum Kerngeschäft gehören, verkauft. Im Juli wurde auch noch die Division Stow veräussert, die statische Regallagersysteme herstellt. Der Verkaufspreis fiel höher als erwartet aus, weshalb die Aktionäre mit einer Sonderdividende belohnt werden. Die bisherige Transformation von Kardex ist an der Börse mit viel Applaus aufgenommen worden. Der Aktienkurs hat sich seit Ende 2011 fast vervierfacht. Trotz dieser eindrücklichen Entwicklung ist der Titel mit einem aktuellen KGV von 10 günstig bewertet. Dies sowie eine künftig besseres Margenprofil sorgt für weitere Kursphantasien.

Komax: Der Titel des Luzerner Maschinenbauers Komax hat vergangene Woche zusätzlichen Auftrieb erhalten, als das Unternehmen anlässlich der Halbjahresbilanz den Ausstieg aus dem Solargeschäft bekanntgegeben hatte. Denn diese Sparte hatte Komax in den letzten Jahren happige Verluste sowie eine Margeneinbusse eingebrockt. Nun kann sich das Unternehmen wieder auf das florierende Kerngeschäft mit den Kabelverarbeitungsmaschinen sowie die Medtechsparte konzentrieren. Das könnte gemäss Analysten zu einer Neubewertung des Unternehmens führen. Sie haben deshalb das Kursziel vorerst auf 140 bis 160 Franken erhöht. Aktuell notieren die Komax-Titel bei rund 126 Franken.

Swiss Life: Eine konstant unterbewertete Aktie ist der Lebensversicherer Swiss Life. Das KBV liegt mit 0,7 noch immer tief, und das KGV für das kommende Jahr beträgt gerade mal 8. Seit Anfang Jahr hat der Aktienkurs 52 Prozent zugelegt und notiert bei 184 Franken – was aber immer noch weit weg ist vom Allzeithoch von Februar 2007. Damals kostete eine Swiss-Life-Aktie knapp über 300 Franken. Eine Einigung im Rechtsstreit mit der AWD-Tochter sowie Dividendenfantasien in den nächsten Jahren könnten der Aktie einen neuerlichen Kursschub verleihen.
 

Die wichtigsten Kennzahlen auf einen Blick

Aktie 2013 Kurs KGV 2014 KBV
Autoneum 109% 92,55 10 1,9
Komax 78% 126,30 13 1,7
Kardex 63% 39,85 14 2,8
Swiss Life 53% 185,40 8 0,7

Quelle: cash.ch / 26. August 2013