Vorsorge - Pensionskassen erzielen im Oktober eine gute Anlageperformance

Die Schweizer Pensionskassen weisen für den Oktober 2017 gemäss den von der UBS erhobenen Daten eine gute Anlageperformance aus.
14.11.2017 11:03
Die Kurve zeigt leicht aufwärts.
Die Kurve zeigt leicht aufwärts.
Bild: ZVG

Die durchschnittliche Monatsperformance ist mit 1,32% gar die zweitbeste im laufenden Jahr, wie die UBS am Dienstag schreibt. Im September lag sie bei +0,62%, im August bei +0,08% oder im Juli bei +1,11%. Nur im Februar wurde mit +1,75% eine höhere Performance erzielt. In den ersten zehn Monaten kumuliert beläuft sich das Plus auf 7%.

Nach Grösse der Pensionskassen betrachtet haben im Oktober die kleinsten Vorsorgewerke mit verwalteten Vermögen unter 300 Mio CHF mit +1,45% die beste Anlageperformance im Sample der UBS erreicht. Die mittleren Kassen (300 Mio-1 Mrd) erzielten ein Plus von 1,23% und die grössten eine positive Performance von 1,20%.

An den Finanzmärkten sei der Oktober über alle Anlageklassen hinweg positiv und auch verhältnismässig ruhig verlaufen, heisst es weiter. Dabei sei die Performance der Pensionskassen am meisten von der starken Preisentwicklung der Aktien (Schweiz: +1,72%; Global: +4,94%) gestützt worden. Die Dividendenpapiere dürften laut UBS in den kommenden sechs Monaten mit Blick auf das robuste Weltwirtschaftswachstum und die weiterhin global lockere Geldpolitik der Performancetreiber bleiben.

Aber auch die Anleihepapiere weltweit erzielten ein Performanceplus von 2,39%, während jenes von Anleihen in Schweizer Franken lediglich +0,33% betrug. Immobilien verzeichneten derweil im Oktober eine Performance von +0,22% und Hedge Funds von +1,13%.

(AWP)