Wachstumsperlen aus der Schweiz

Barclays rät zum Kauf von Aktien wachstumsstarker Unternehmen. Konkrete Ideen für die Schweiz liefert die Grossbank nicht. Doch mit Ypsomed, Temenos, Partners Group und Co gibt es auch bei uns Wachstumsperlen.
05.07.2016 08:37
Von Lorenz Burkhalter
Der Software-Spezialist Temenos gilt als aussichtsreicher Kandidat für Kurswachstum.
Der Software-Spezialist Temenos gilt als aussichtsreicher Kandidat für Kurswachstum.
Bild: iNg

Die Wirtschaft in Europa wirkt kraftlos. Auch in den Schwellenländern, einst eine schier unerschöpfliche Wachstumsquelle, herrscht Flaute. Selbst in Nordamerika deuten konjunkturelle Frühindikatoren mittlerweile wieder auf eine Abkühlung hin. Mit anderen Worten: Wachstum ist zu einem raren Gut geworden.

Da überrascht es, dass Aktien von Unternehmen mit guten Wachstumsaussichten in Europa so günstig zu haben sind wie schon lange nicht mehr. Das zumindest behaupten die Anlagestrategen der britischen Grossbank Barclays. Sie raten ihrer Kundschaft deshalb wärmstens zum Kauf solcher Aktien.

Wachstumsperlen so günstig wie lange nicht

Nach der knappen Annahme des EU-Referendums in Grossbritannien seien umfassende Umschichtungen aus den Wachstumswerten in Qualitätsaktien zu beobachten gewesen. Relativ betrachtet seien die Aktien wachstumsstarker Unternehmen in Europa so günstig wie letztmals auf dem Höhepunkt der Finanzkrise von 2007/08, so die britischen Experten.

Die Barclays-Strategen haben zu diesem Anlass eine Liste, bestehend aus 25 Aktien, zusammengestellt. Vertreter aus der Schweiz findet man darauf allerdings vergeblich. Das mag damit zu tun haben, dass die Schweiz vor allem für ihre Qualitätsaktien bekannt ist. Immerhin sind die in dieses Titelsegment fallenden Valoren von Nestlé, Roche und Novartis beim Swiss Market Index (SMI) für gut 60 Prozent der Gesamtkapitalisierung verantwortlich.

Schweizer Aktien mit Kursfantasien

Abhilfe schafft eine Zusammenstellung der für Kepler Cheuvreux tätigen Analysten. Im Rahmen quantitativer Erhebungen sagen sie Ypsomed, u-blox, Dorma+Kaba, Interroll, Komax, Bachem, Bell, Temenos, Partners Group und Tecan (in genau dieser Reihenfolge) die besten Wachstumsaussichten nach. Dabei zählt das Gewinnwachstum über die nächsten 12 Monate, genauso wie das für die kommenden fünf Jahre erwartete Gewinnwachstum und das Umsatzwachstum der letzten Jahre. Die Aktien von u-blox, Dorma+Kaba und Partners Group werden bei Kepler Cheuvreux denn auch offiziell zum Kauf empfohlen.


Höhenflug der wachstumsstarken Ypsomed-Aktie seit September 2015, Quelle: www.cash.ch

Was die europäischen Aktienmärkte anbetrifft, geben sich die Strategen von Barclays eher zurückhaltend. Dem breit gefassten Stoxx Europe 600 Index trauen sie bis Ende Jahr gerademal einen Anstieg auf 340 Punkte zu. Das liegt rund 2 Prozent über dem aktuellen Stand. Vom Jahresendziel von 7800 Punkten für den SMI errechnet sich sogar ein Abwärtspotenzial von rund 4 Prozent. Das unterstreicht, wie wichtig es ist, als Anleger auf die richtigen Einzelaktien oder Titelkategorien zu setzen.