Wahlsieg von Trump dürfte zu Franken-Rally führen

Die UBS rechnet im Fall eines Wahlsiegs von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen mit einer grossen Verunsicherung an den Kapitalmärkten und in der Folge mit einem steigenden Frankenkurs.
17.10.2016 13:35
Er wird kaum gewinnen, und wenn doch, steigt laut UBS der Franken: Donald Trump an einer Wahlveranstaltung.
Er wird kaum gewinnen, und wenn doch, steigt laut UBS der Franken: Donald Trump an einer Wahlveranstaltung.
Bild: Bloomberg

Weil die Schweizer Währung als sicherer Hafen in turbulenten Zeiten gilt, dürften die Anleger verstärkt zugreifen, erklärte die Schweizer Grossbank in einer am Montag veröffentlichten Studie.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) dürfte einem solchen Höhenflug nach Einschätzung der Experten jedoch nicht tatenlos zusehen. "In diesem Falle würde die SNB intervenieren. Wir erwarten, dass sie mit ihren Devisenmarktinterventionen in der Lage wäre, eine massive Aufwertung zu verhindern, aber das Potenzial für weitere Devisenmarktinterventionen wäre reduziert", hiess es in dem Papier. Das könne bedeuten, dass die Zentralbank langfristig die Zinsen weiter senke, um einen Wertzuwachs des Frankens zu verhindern. Der Leitzins in der Schweiz gehört mit minus 0,75 Prozent bereits zu den tiefsten der Welt.

Die SNB will den Franken mit Käufen von Fremdwährungen und Negativzinsen für Investoren unattraktiv machen und damit die exportorientierte Wirtschaft des Landes ankurbeln. Seit Beginn der vergangenen Woche hat der Franken im Vergleich zum Euro an Wert gewonnen: Am Montag kostete ein Euro 1,0866 Franken, vor einer Woche waren es noch 1,0970 Franken.

(Reuters)