Weiterhin rote Zahlen - Perfect Holding 2016 mit höherem Umsatz

Die in der Aviatik tätig Perfect Holding hat 2016 den Umsatz erhöht, bleibt aber unter dem Strich weiterhin in den roten Zahlen.
31.03.2017 07:20
Die Perfect Holding ist an der Schweizer Börse kotiert.
Die Perfect Holding ist an der Schweizer Börse kotiert.
Bild: ZVG

Der Umsatz erhöhte sich im vergangenen Jahr auf 17,9 Mio CHF nach 15,6 Mio CHF im Jahr davor, wie das Unternehmen mit Sitz in Lausanne am Donnerstag mitteilt. Unter dem Strich weist das Unternehmen einen Nettoverlust von 1,02 Mio CHF aus nach einem Minus von 1,63 Mio CHF im Vorjahr.

Operativ weist die Holding einen Netto-Betriebsverlust von 1,07 Mio CHF (VJ -1,59 Mio) aus, zudem resultiert laut den Zahlen wie schon im Vorjahr ein negativer Netto-Betriebscashflow von 0,1 Mio CHF. Mit Bezug auf nicht wiederkehrende Posten wurden die Ergebnisse 2016 durch eine Erhöhung einer Kreditrückstellung um 0,6 Mio CHF beeinflusst.

Im vergangenen Jahr seien "beachtliche Investitionen" in der Personalbeschaffung und Software-Entwicklung unternommen worden, die positive Resultate gezeigt hätten, schreibt die Perfect Holding. Es werde erwartet, dass diese positiven Resultate sich 2017 fortsetzen werden mit dem weiteren Ausbau in den existierenden Märkten und dem Ausloten von neuen Märkten und Produktangeboten.

Die im Charterverkaufsgeschäft tätige britische Tochtergesellschaft Oxygen Aviation habe die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 15% erhöht, wie es weiter heisst. Die Diversifizierungen in neue Märkte und die Änderungen im Personal seien vielversprechend. Die Gesellschaft fokussiere sich weiterhin auf den russischen Markt, der trotz Zeichen von Erholung immer noch gegenüber früheren Jahren rückläufig sei.

Die Gruppe fahre nun mit ihrer "proaktiven Suche" und zeitaufwendigen Evaluierung sorgfältig ausgewählter potentieller Erwerbsmöglichkeiten fort, um ihr Wachstum profitabel zu entwickeln. Für die Entwicklung der Geschäfte wie auch für mögliche "externe Wachstumstransaktionen" zur Verfügung stünden Instrumente zur Verfügung, wie zum Beispiel zur Ausgabe von berechtigtem Aktienkapital sowie bedingtes Kapital für Wandelanleihen.

(AWP)