Wikifolio der Woche: «Aschenputtell»

Transparent und offen für alle: Auf wikifolio.com teilen Trader ihre Anlageideen mit anderen Nutzern und erstellen ein eigenes Finanzprodukt. Wir stellen jede Woche einen Trader vor. Diese Woche: Gerold Dukat.
18.05.2017 16:30
Wikifolio der Woche: «Aschenputtell»
Bild: Pixabay

Wikifolio-Trader Gerold Dukat handelt in seinem Wikifolio «Aschenputtell» bevorzugt Nebenwerte aus Deutschland. Obwohl Dukat mehr als vierzig Werte gleichzeitig in seinem Wikifolio führt, will er sich nicht an einen Aktienindex orientieren. Es kommen nur die «guten» Aktien in sein Wikifolio: Werte, die seiner Ansicht nach günstig bewertet sind, eine hohe Dividendenrendite aufweisen und die für gute Schlagzeilen sorgen.

Dukat hält seine Aktien kurz, meist wenige Tage oder Wochen. Er setzt überwiegend Limit-Orders ein, um vorab festgelegte Kauf- und Verkaufskurse zu erreichen. Verkäufe lässt Dukat ausschliesslich als Limit-Orders durchführen, um damit vorzeitig aus Titeln mit fallenden Kursen auszusteigen.

Das Wikifolio von Gerold Dukat weist seit Beginn im Januar 2015 ein Plus von 92 Prozent bei einem maximalen Verlust von 16 Prozent auf. Bisher haben Anleger in das dazugehörige Wikifolio-Indexzertifikat rund 1,8 Millionen Euro investiert.

Performance seit Januar 2015 +91,73%
Grösster Verlust –16,00%
Summe Investitionen € 1'833'310.27

 

So funktioniert Wikifolio

 

 

 

cash.ch ist Partner von Wikifolio. Sämtliche Wikifolios lassen sich via cash.ch/Wikifolio direkt auf cash.ch zum Pauschaltarif handeln.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den jeweiligen Endgültigen Bedingungen, dem Basisprospekt nebst Nachträgen und den vereinfachten Verkaufsprospekten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft auf www.Wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der Wikifolios sowie der jeweiligen Wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Stand: 17.05.2017