Wirtschaftslage - US-Industrie erhält weniger Aufträge

Die US-Industrie hat im November weniger Aufträge erhalten als im Vormonat.
07.01.2020 16:44
Eine Mitarbeiterin einer Metallwaren-Fabrik in New York bei der Arbeit.
Eine Mitarbeiterin einer Metallwaren-Fabrik in New York bei der Arbeit.
Bild: Bloomberg

Es seien im November 0,7 Prozent weniger Bestellungen eingegangen als im Oktober, teilte das US-Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Doch Analysten hatten mit einem etwas stärkeren Rückgang um 0,8 Prozent gerechnet. Zugleich wurde der Orderzuwachs im Vormonat von 0,3 auf 0,2 Prozent korrigiert. Ohne Transportgüter stiegen die Aufträge im November um 0,3 Prozent.

Die Aufträge für langlebige Güter gingen im November laut einer zweiten Schätzung um 2,1 Prozent zurück. In einer ersten Schätzung war ein Minus von 2,0 Prozent ermittelt worden. Ohne Transportgüter fielen die Bestellungen deutlich schwächer um 0,1 Prozent. Die Bestellungen langlebiger Güter gelten als Indikator für die Investitionsfreude der Unternehmen.

(AWP)