Zahl der US-Arbeitslosenanträge fällt fast auf 43-Jahres-Tief

Nach zuletzt schwachen Daten sorgt der US-Arbeitsmarkt wieder für Lichtblicke.
23.06.2016 15:19
Bauarbeiter auf einer Baustelle in den USA: Die Zahl der Arbeitslosenanträge in den USA geht stark zurück.
Bauarbeiter auf einer Baustelle in den USA: Die Zahl der Arbeitslosenanträge in den USA geht stark zurück.
Bild: pixabay.com

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosigkeit fiel in der Vorwoche überraschend deutlich um 18'000 auf 259'000, wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte.

Damit erreichte die Zahl fast ein 43-Jahres-Tief vom März. Zudem blieb der Wert seit 68 Wochen unter der Schwelle von 300'000 - dies ist der längste Zeitraum seit 1973. Im Mai allerdings hatte die Wirtschaft überraschend wenig neue Jobs geschaffen. Der Stellenaufbau fiel so niedrig aus wie seit mehr als fünf Jahren nicht und hatte Sorgen um die Stärke des Aufschwungs in den USA geschürt.

(Reuters)