Zahlen - Slack enttäuscht mit Umsatzausblick - Aktie bricht ein

Der Büro-Nachrichtendienst Slack hat die Erwartungen der Aktionäre mit Blick aufs Umsatzwachstum enttäuscht. Die Aktie verliert nachbörslich massiv.
05.09.2019 06:32
Slack enttäuscht die Anleger mit schlechten Zahlen.
Slack enttäuscht die Anleger mit schlechten Zahlen.
Bild: Bloomberg

Zwar hob die Tech-Firma den Umsatzausblick für 2020 auf 603 bis 610 Millionen Dollar an, von 590 bis 600 Millionen. Das war aber etwas weniger, als Analysten auf dem Zettel hatten. So fiel die Aktie nachbörslich auf 26,12 US-Dollar, nachdem sie kurz vor Börsenschluss noch bei 33,26 US-Dollar gestanden hatte.

Im Jahr 2019 erwartet Slack Verluste von 40 bis 42 Cent pro Aktie - damit hatten Analysten in etwa gerechnet.

Slack war im Juni an die Börse gegangen. Der erste Kurs in Höhe von 38,50 US-Dollar lag fast 50 Prozent über dem Referenzkurs von 26 US-Dollar, den der Börsenbetreiber New York Stock Exchange festgesetzt hatte. Seitdem ist die Aktie stetig gesunken. /fba

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Slack Tech Rg-A41.11+0.44%

Investment ideas