Zement - LafargeHolcim-Tochter in Afrika plant offenbar Kapitalerhöhung

Die Afrika-Tochter des Zementherstellers LafargeHolcim plant offenbar eine Kapitalerhöhung.
22.10.2017 15:03
Lafarge-Zement, verpackt in Säcken.
Lafarge-Zement, verpackt in Säcken.
Bild: Bloomberg

Bruno Bayet, der Finanzchef von Lafarge Africa, sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass er grünes Licht von den nigerianischen Behörden für eine Bezugsrechtsemission über rund 132 Mrd NGN (Naira) erwartet, was in Schweizer Franken gerechnet rund 365 Mio CHF entspricht.

In der Meldung, die in der Nacht auf Samstag veröffentlicht wurde, wird dies in Zusammenhang gebracht mit den Wachstumsplänen des Konzerns in Nigeria und die Expansion nach Ghana. Darüber hinaus plant Lafarge Africa den Angaben zufolge die Emission von Geldmarktpapieren (commercial papers) im Volumen von rund 25 Mrd NGN (69 Mio CHF).

Im vergangenen Geschäftsjahr schrieb die Konzerntochter einen Verlust von 40,37 Mrd NGN (112 Mio CHF), wie es heisst.

(AWP)