Zwischenbericht - Verhaltener Einstand des neuen Julius-Bär-Chefs

Der Zwischenbericht von Julius Bär nach zehn Monaten ist von Licht und Schatten geprägt. Punkten kann die Zürcher Bank mit der Bekanntgabe eines Aktienrückkaufprogramms. An der Börse verhallt das anfängliche Hurra.
19.11.2019 13:21
Von Lorenz Burkhalter
Philipp Rickenbacher soll am 1. September die Leitung der Bank Julius Bär übernehmen.
Philipp Rickenbacher soll am 1. September die Leitung der Bank Julius Bär übernehmen.
Bild: ZVG

Seit nunmehr neun Wochen ist Firmenchef Philipp Rickenbacher bei Julius Bär am Ruder. Nicht zuletzt auch deshalb wurde der Zwischenbericht für die ersten zehn Monate mit Spannung erwartet.

Was die traditionsreiche Zürcher Bank zu berichten weiss, reisst allerdings niemanden so richtig vom Hocker. Das Neugeldwachstum hat sich zwischen Juli und Oktober weiter verlangsamt und verfehlt nach zehn Monaten mit "knapp unter 3 Prozent" sowohl die bei 3,6 Prozent liegenden Analystenerwartungen als auch unter der firmeneigenen Zielbandbreite von 4 bis 6 Prozent. Das Unternehmen selbst rechnet denn auch nicht mehr damit, diese Bandbreite im laufenden Jahr noch erreichen zu können.

Auch die Bruttomarge erfährt zwischen Juli und Oktober eine weitere Verschlechterung, bewegt sich mit "etwas über 82 Basispunkten" aber immerhin im Rahmen der Erwartungen.

Punkten können Rickenbacher und seine Mitstreiter vor allem mit einem mit 400 Millionen Franken dotierten Aktienrückkaufprogramm.

In der Folge erholt sich die Aktie von Julius Bär von den Vortagesverlusten. Nach einem frühen Vorstoss auf 47,90 Franken gewinnt sie zur Stunde noch 0,8 Prozent auf 46,70 Franken.

Zwischenbericht von Licht und Schatten geprägt

Aus Sicht der UBS bewegt sich der Zwischenbericht nach zehn Monaten im Rahmen der bankeigenen Schätzungen. Positiv hebt die Grossbank insbesondere die kostenseitigen Fortschritte und der damit verbundene Rückgang beim Kosten-Ertrags-Verhältnis hervor. Im angekündigten Aktienrückkaufprogramm sieht die UBS zudem eine willkommene Überraschung. Sie stuft die Julius-Bär-Aktie allerdings weiterhin nur mit "Neutral" und einem 12-Monats-Kursziel von 45 Franken ein.

Vontobel zeigt sich hingegen sichtlich enttäuscht von der Wachstumsverlangsamung beim Nettoneugeld. Bei der Bruttomarge und dem Kosten-Ertrags-Verhältnis hatte sich die Zürcher Bank auf ein schwächeres Abschneiden eingestellt. Einen hohen Wertberichtigungsbedarf ortet Vontobel bei der am Vermögensverwalter Kairos gehaltenen Beteiligung, nachdem die Suche nach einem Käufer für die Beteiligung erfolglos blieb. Das Anlageurteil lautet denn auch unverändert "Hold" und das Kursziel 41 Franken.

Der Zürcher Kantonalbank zufolge können die Bruttomarge und das Kosten-Ertrags-Verhältnis die Erwartungen erfüllen. Das Neugeld bezeichnet die Zürcher Bank jedoch als eher enttäuschend, ebenso den Abschreiber auf Kairos. Das Aktienrückkaufprogramm diene dann wohl zur Beruhigung der Investoren. Aufgrund der verhaltenen Neugeldentwicklung fackelt die Zürcher Kantonalbank nicht lange und stuft die Aktie von "Übergewichten" auf "Marktgewichten" herunter.

Julius-Bär-Aktie stellt jene von UBS und CS in den Schatten

Ärgern dürfte sich vor allem den für Mediobanca tätigen Bankenanalysten. Er stufte die Julius-Bär-Aktie unmittelbar vor dem Wochenende mit einem Kursziel von 40 Franken von "Neutral" auf "Underperform" herunter (der cash Insider berichtete). Rückblickend erweist sich die damit einhergehende Warnung des Analysten vor einem wenig erbaulichen Zwischenbericht als übertrieben.

Mit einem Kursplus von 35 Prozent seit Jahresbeginn steht die Aktie bei den Vertretern aus dem 30 Titel starken Swiss Leaders Index (SLI) allerdings noch immer weit oben auf der diesjährigen Gewinnerliste. Die Julius-Bär-Aktie stellt damit jene der beiden direkten Rivalen UBS (+ 4 Prozent) und Credit Suisse (+ 22 Prozent) klar in den Schatten.

 

Ausgewählte Produkte auf Julius Baer Gruppe

Symbol Typ Coupon PDF
MDELJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 12.66% PDF
MCSUJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF
MDAKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.50% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär