Tour de France kommt während Hitzewelle ins Wallis

Die Velorennfahrer der Tour de France und auch das Publikum dürften bei der Etappe ins Wallis am Mittwoch nicht nur wegen der sportlichen Betätigung ins Schwitzen geraten. Bis zum Donnerstag wird es auf dem Talboden tagsüber über 33 Grad heiss sein.
19.07.2016 18:21

Zwischen Martigny und Brig bleibt es bis am Donnerstag zwischen 33 und 35 Grad heiss, wie Meteoschweiz am Dienstag mitteilte. Für die drei aufeinanderfolgenden Hitzetage wurde im Naturgefahrenbulletin des Bundes die Stufe 3 von 4 verhängt. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sinken die Temperaturen zudem nicht unter 20 Grad.

Ab Freitag sollen die Temperaturen dann um rund zehn Grad zurückgehen, wie Didier Ulrich, Meteorologe bei Meteoschweiz, sagte. Am Samstag rechnen die Meteorologen noch mit knapp über 20 Grad.

Bereits am Dienstag stiegen die Temperaturen in der Schweiz stark an - in Basel-Stadt etwa auf 33,5 Grad, im Baselbiet sogar bis auf 34 Grad, wie der Wetterdienst meteonews am Abend mitteilte. Am Mittwoch soll es in der ganzen Schweiz noch heisser werden, bevor am Donnerstag die Schauer- und Gewitterneigung wieder steigt.

Mit der Hitze nimmt insbesondere im Tessin auch die Ozonkonzentration zu. Der Bevölkerung wird geraten, dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen sowie körperliche Anstrengungen wenn möglich zu vermeiden oder auf den Vormittag zu legen.

(SDA)