Trump bekräftigt Unterstützung für Richterkandidaten Kavanaugh

US-Präsident Donald Trump hat den Auftritt seines Supreme-Court-Kandidaten Brett Kavanaugh vor dem US-Senat gelobt. Gleichzeitig stellte er sich klar hinter den mit Missbrauchsvorwürfen konfrontierten Richter.
28.09.2018 01:13

"Richter Kavanaugh hat Amerika gezeigt, warum ich ihn nominiert habe", schrieb Trump am Donnerstagabend (Ortszeit) wenige Minuten, nachdem die Anhörung vor dem US-Senat zu den Anschuldigungen gegen Kavanaugh endete. "Seine Aussage war stark, ehrlich und fesselnd."

Die Strategie der Demokraten, die Ernennung des Richters für den Supreme Court zu verhindern, sei schändlich, kritisierte der US-Präsident. Der Senat müsse nun über die Personalie abstimmen, verlangte Trump in seinem Tweet.

Am Mittwoch hatte Trump den Kandidaten Kavanaugh zwar weiter verteidigt, aber zugleich betont, falls er den Richterkandidaten für schuldig halte, könne er seine Meinung zu dessen Nominierung ändern.

Die Psychologie-Professorin Christine Blasey Ford wirft Kavanaugh vor, er habe vor mehr als 30 Jahren am Rande einer Schülerparty versucht, sie zu vergewaltigen. Die Anhörung am Donnerstag war von gegenseitigen Schuldzuweisungen und emotionalen Appellen geprägt.

(SDA)