Trump hält an Aussenminister Tillerson fest: "Er geht nicht"

US-Präsident Donald Trump weist Berichte über einen bevorstehenden Rauswurf seines Aussenministers Rex Tillerson zurück. "Er geht nicht", schrieb Trump am Freitag auf Twitter. Zwar stimmten beide nicht in allen Fragen überein, doch "wir arbeiten gut zusammen".
01.12.2017 21:29

In Regierungskreisen hatte es am Donnerstag geheissen, im Präsidialamt gebe es den Plan, Tillerson zu entlassen. "Die Medien haben spekuliert, dass ich Rex Tillersen gefeuert hätte oder dass er bald gehen würde", schrieb Trump. Doch dies seien Falschmeldungen ("fake news").

Zuvor hatte bereits Tillerson Berichte über seine bevorstehende Ablösung zurückgewiesen. Auf die Frage von Journalisten, ob das Präsidialamt seine Demission wolle, antwortete er bei einem Fototermin mit dem libyschen Ministerpräsidenten Fajes Seradsch: "Das ist lächerlich."

Als Nachfolger für den früheren Chef des Ölkonzerns ExxonMobil wurde bereits CIA-Direktor Mike Pompeo genannt. Über Tillersons Abgang wird bereits seit Monaten spekuliert.

Trump hatte am Donnerstag im Weissen Haus ausweichend auf die Frage von Journalisten reagiert, ob er Tillerson im Amt behalten wolle. "Er ist hier. Rex ist hier", sagte Trump lediglich.

(SDA)