Türkische Behörden nehmen über 50 mutmassliche IS-Mitglieder fest

Vor dem türkischen Nationalfeiertag hat die Polizei mehr als 50 mutmassliche Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen. Einige hätten Anschläge für den Feiertag am Sonntag vorbereitet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.
29.10.2017 05:57

49 Verdächtige seien in der Hauptstadt Ankara abgeführt worden, vier weitere in einem Istanbuler Geschäftsviertel. Einem Bericht der Nachrichtenagetur Dogan zufolge wurde im Auto der Istanbuler Festgenommenen eine selbst gebaute Bombe gefunden. Zur Nationalität der Festgenommenen lagen zunächst keine Angaben vor.

Laut Anadolu stellten die Strafverfolgungsbehörden insgesamt 55 Haftbefehle für mutmassliche ausländische IS-Mitglieder aus. Die Türkei begeht am Sonntag den 94. Jahrestag der Republikgründung.

In der Türkei wurden in den vergangenen zwei Jahren mehrfach schwere Anschläge begangen, für die der IS verantwortlich gemacht wird. In Istanbul tötete ein dschihadistischer Angreifer in der Neujahrsnacht in einem Nachtclub 39 Menschen.

(SDA)