Über hundert Autos in Flammen: Schwedens Polizei sucht Täter

In Schweden fahndet die Polizei nach unbekannten Brandstiftern, nachdem dort in diesem Sommer schon weit mehr als hundert Autos in Flammen aufgegangen sind.
16.08.2016 14:49

Vor allem die südschwedische Stadt Malmö ist betroffen. In der Nacht zum Dienstag erhielt die Polizei innerhalb von einer halben Stunde allein neun Anrufe von Bürgern, die Autobrände melden wollten, teilten die Ermittler am Dienstag mit.

Die Situation sei so angespannt gewesen, dass die Feuerwehr mehrere Brände nicht erreichen konnte und Anwohner selbst löschen mussten, hiess es.

In der Hauptstadt Stockholm brannten in der Nacht zum Dienstag zwei Autos aus, 47 wurden von den Flammen beschädigt. Dort stellte die Polizei eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit sicher. Auch in Borås östlich von Göteborg brannte es. Ob die Brände etwas miteinander zu tun haben, ist unklar.

(SDA)