Uno-Generalsekretär warnt bei Generaldebatte vor Bruch der Welt

Uno-Generalsekretär António Guterres hat zum Auftakt der Generaldebatte der Vereinten Nationen vor einem "grossen Bruch" der Welt gewarnt. Es müsse alles getan werden, um dies zu verhindern, sagte Guterres.
24.09.2019 15:31

"Ich habe Angst vor der Möglichkeit eines grossen Bruchs: Dass die Welt in zwei Teile bricht, dass die zwei grössten Wirtschaftsmächte der Welt zwei separate und miteinander im Wettbewerb stehende Welten erschaffen", sagte Guterres am Dienstag in New York vor der Uno-Vollversammlung.

"Wir müssen alles machen, um diesen grossen Bruch zu verhindern und ein allgemeingültiges System zu erhalten - mit einer allgemeingültigen Wirtschaft, allgemeingültigem Respekt für das internationale Recht, eine multipolare Welt mit starken multilateralen Institutionen." Bei der Uno-Generaldebatte wollen noch bis Montag Vertreter aller Uno-Mitgliedsstaaten ihre Sicht der Dinge auf die Konflikte der Welt darlegen.

(SDA)