US-Astronauten montieren Kameras an der ISS

Zwei US-Astronauten haben bei einem Ausseneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) mehrere Kameras installiert. Der derzeitige ISS-Kommandant Randy Bresnik und sein Astronautenkollege Joe Acaba aus den USA arbeiteten 6 Stunden und 49 Minuten im Weltraum.
20.10.2017 22:31

Das teilte die Raumfahrtbehörde NASA am Freitag mit. Für Bresnik war es bereits der dritte Einsatz innerhalb eines Monats.

Wie bei den Einsätzen zuvor warteten die beiden Astronauten den Roboterarm Canadarm2, der wie eine mechanische Hand funktioniert. Er wird unter anderem beim Andocken von Raumfrachtern mit Nachschub genutzt. Um ihn genauer steuern zu können, brachten die Raumfahrer eine Kamera an ihm an.

Zudem montierten die Astronauten eine weitere hochauflösende Kamera an der Aussenwand am Aussenposten der Menschheit und wechselten eine Sicherung aus. Insgesamt war es nach NASA-Angaben der 205. Ausseneinsatz an der ISS.

Derzeit sind neben Bresnik und Acaba noch der US-Amerikaner Mark Vande Hei, die Russen Sergej Rjasanski und Alexander Misurkin sowie der Italiener Paolo Nespoli auf der ISS im Einsatz.

(SDA)