US-Polizisten sollen Jugendlichen mit Taser gequält haben

Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat drei Beamte vom Dienst suspendiert, weil sie einen Jugendlichen im Gefängnis wiederholt mit einem Taser gequält haben sollen. Der mutmasslich Misshandelte reichte gemäss Medien letzte Woche Klage gegen die Behörden ein.
03.08.2017 01:15

Der Jugendliche war zum Zeitpunkt der angeblichen Vorfälle 18 Jahre alt. Diese sollen sich bereits im November 2016 ereignet haben und auf Video festgehalten worden sein.

Der Kläger gab in seinem im Cheatham County eingereichten Schreiben an, die gegen ihn angewandte Gewalt sei "sadistisch, bösartig und unverhältnismässig" gewesen. Er sei binnen 50 Sekunden mehrfach mit dem Elektroschocker angegriffen worden und habe dabei zahlreiche Verletzungen an Beinen und Oberkörper erlitten.

Den Berichten zufolge war der Jugendliche zum Zeitpunkt des Vorfalls wegen Drogen- und Waffendelikten in Haft. Er habe sich gegenüber Mithäftlingen und Gefängnispersonal aggressiv verhalten und habe gebändigt werden müssen, wurde Sheriff Mike Breedlove zitiert.

Als Sheriff habe er täglich mit "schlechten Menschen" zu tun. "Aber das heisst nicht, dass wir ihre Rechte verletzen dürfen", sagte Breedlove. Der Fall werde untersucht.

(SDA)