Vier Autos nach Auffahrkollision in Winterthur in- und übereinander

Mit grosser Wucht sind in Winterthur am Mittwochvormittag bei einer Auffahrkollision mehrere Autos in- und übereinander geschoben worden. Fünf Personen wurden verletzt, der Sachschaden wird auf rund 100'000 Franken geschätzt.
08.11.2017 15:49

Eine 57-jährige Autolenkerin war gemäss ersten Erkenntnissen gegen 10 Uhr auf der Schaffhauserstrasse stadteinwärts unterwegs. Dass vor ihr ein Gelenkbus von Stadtbus Winterthur und zwei Autos an einem Rotlicht angehalten hatten, bemerkte sie offenbar nicht - es kam zur heftigen Kollision.

Vier verletzte Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gefahren, eine leicht verletzte Person konnte vor Ort verarztet werden. Die Verletzten befanden sich gemäss Angaben der Stadtpolizei Winterthur in den beteiligten Autos. Buspassagiere wurden keine verletzt.

(SDA)