Vier Gartenhäuschen in Chur niedergebrannt

Ein Feuer in Chur hat in der Nacht auf Freitag vier Gartenhäuschen zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird abgeklärt.
27.01.2017 15:24

Ein Anwohner hatte um 22.30 Uhr Alarm geschlagen und die Polizei darüber informiert, dass in den Schrebergärten an der Rheinstrasse in Gartenhaus in Flammen stehe. Das Feuer griff danach über auf drei benachbarte Gartenhäuser.

Polizeiangaben zufolge brannten die Holzhäuschen trotz raschen Eingreifens der Feuerwehr nieder. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Eine Untersuchung zur Klärung der Brandursache wurde eingeleitet.

(SDA)