Vier Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus in Wohlen AG

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wohlen AG sind in der Nacht auf Montag vier Personen verletzt worden. Sie mussten zur Kontrolle ins Spital. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar. Der Brandursache wird geklärt.
14.08.2017 09:08

Die vier Personen klagten über Atembeschwerden. Ambulanzen fuhren sie wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Spital, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Um 3 Uhr in der Nacht waren bei der Notrufzentrale mehrere Meldungen zum Brand im Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse eingegangen. Die Feuerwehr Wohlen war Minuten später vor Ort.

Der Brand war in der untersten Wohnung ausgebrochen. Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle und konnte diesen löschen. In der Zwischenzeit hatte die Rettungskräfte sämtliche Bewohner des Hauses ins Freie gebracht.

Der Brand beschädigt die betroffene Wohnung stark. Der starke Qualm machte auch die übrigen Wohnung unbewohnbar. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar, ebenso die Brandursache. Die Kantonspolizei nahm Ermittlungen auf.

(SDA)