Vier Verletzte bei Selbstunfall eines alkoholisierten Lenkers

Bei einem Selbstunfall in der Nacht auf Samstag in Steckborn TG haben sich vier Personen verletzt. Der 49-jährige alkoholisierte Lenker war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Dabei überschlug sich das Fahrzeug. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
08.10.2016 12:41

Der Unfall ereignete sich kurz nach 3 Uhr in der Früh im Waldgebiet Eichhölzli. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Lenker zu schnell unterwegs. Er und seine vordere Beifahrerin konnten das Auto selbständig verlassen.

Die beiden sowie ein weiterer Mann, der von den Einsatzkräften aus dem Auto befreit wurde, zogen sich mittelschwere Verletzungen zu. Ein 31-Jähriger musste von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst aus dem Wrack geborgen werden. Er wurde von der Rega mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital geflogen.

Der anschliessende Atemlufttest beim Lenker fiel positiv aus. Dem Mann wurde der Führerausweis abgenommen. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen ordnete bei allen Unfallbeteiligten eine Blut- und Urinprobe an.

(SDA)