Visa erfreut Anleger mit starken Quartalszahlen

Der US-Kreditkartenkonzern Visa hat seinen guten Geschäftsverlauf im vergangenen Quartal fortgesetzt. Die Erlöse stiegen in den drei Monaten bis Ende Juni verglichen mit dem Vorjahreswert um 26 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar.
21.07.2017 00:50

Dies teilte der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Der Gewinn schoss zudem von 412 Millionen auf 2,1 Milliarden Dollar in die Höhe. Allerdings sind die Zahlen aufgrund von Sonderkosten im Zusammenhang mit dem Rückkauf des Europageschäfts vor einem Jahr wenig vergleichbar. Doch auch auf bereinigter Basis konnte Visa nach eigenen Angaben beim Gewinn um mehr als ein Viertel zulegen.

Die Resultate übertrafen die Erwartungen von Finanzanalysten. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um rund ein Prozent. Seit Jahresbeginn hat der Kurs bereits um mehr als 25 Prozent zugelegt. Visa verdient an den Gebühren, die bei Einkäufen mit Kreditkarten anfallen. Der Konkurrent von Visa, die Firma American Express, hatte am Vortag einen starken Gewinnrückgang vermeldet. Mastercard will seine Zahlen in einer Woche vorlegen.

(SDA)