Weniger Firmenkonkurse und Gründungen im August

Die Zahl der Konkurse in der Schweiz hat im August deutlich abgenommen. Zugleich wurden in dem Monat auch etwas weniger neue Unternehmen gegründet.
23.09.2019 09:11

Insgesamt wurde im Berichtsmonat über 390 Unternehmen ein Insolvenzverfahren eröffnet. Das entspricht einer Abnahme um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B am Montag mitteilte.

Über die vergangenen acht Monate betrachtet nahmen die Firmenpleiten ebenfalls ab. Insgesamt wurden von Januar bis und mit August 2019 über 3'093 Unternehmungen ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dies ist eine Abnahme um drei Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Nur in der Südwestschweiz sowie im Tessin stiegen die Insolvenzen an, in den anderen Grossregionen nahm deren Anzahl ab.

Rückläufig um ebenfalls drei Prozent waren im August die Firmengründungen. Insgesamt kam es zu 2'820 Neueintragungen. Werden aber die ersten acht Monate 2019 betrachtet, dann zeigt sich bei den Neugründungen eine Zunahme von drei Prozent auf 29'650 Firmen. Dabei stieg in allen Grossregionen ausser dem Tessin und der Zentralschweiz die Zahl der neuen Gesellschaften.

(SDA)