Aktien New York: Dow lässt es nach zwei Rallytagen etwas ruhiger angehen

Die jüngste Rally an der Wall Street hat am Freitag wegen mauer Arbeitsmarktdaten an Fahrt verloren. Nachdem die US-Wirtschaft im August weniger Arbeitsplätze geschaffen hat als erwartet, schlängelte sich der Leitindex Dow Jones Industrial in der ersten halben Handelsstunde um die Gewinnschwelle. Zuletzt schaffte er es immerhin mit 0,16 Prozent auf 26 769,70 Punkte darüber.
06.09.2019 16:08

Ausserhalb der Landwirtschaft sind in den USA 130 000 Stellen entstanden, während Experten im Schnitt nur mit 160 000 gerechnet hatten. Allerdings stiegen die Löhne etwas mehr als gedacht, was für die Notenbank Fed von besonderer Bedeutung ist. Insofern hiess es, der Bericht liefere Befürwortern und Gegnern einer deutlichen Leitzinssenkung neue Argumente.

Der marktbreite S&P 500 legte am Freitag knapp um 0,07 Prozent auf 2978,23 Punkte zu, während der technologielastige Nasdaq 100 um 0,15 Prozent auf 7850,85 Zähler nachgab. In einem weiteren Anstieg nach dem Ausbruch aus einer wochenlangen Zick-Zack-Phase würden Charttechnik-Experten ein "Signal der Stärke" mit der Aussicht auf neue Rekordstände./tih/zb

(AWP)