Aktien New York: Ende des Pendelkurses winkt mit neuer Hoffnung im Handelsstreit

Angesichts neuer Gespräche zwischen den USA und China im Handelsstreit greifen die Anleger am Donnerstag zu. Der Leitindex Dow Jones knüpfte mit einem deutlichen Plus von 1,50 Prozent auf 26 750,30 Punkte an seinen starken Vortag an. In der Spitze pirschte er sich mit 26 777 Zählern erstmals seit über einem Monat wieder an die 26 800 Punkte heran. Anleger könnten dies nach mehreren Wochen mit Pendelverkehr zwischen 25 339 und 26 514 Punkten als Ausbruchsversuch werten.
05.09.2019 15:59

Wie chinesische Staatsmedien am Donnerstag berichteten, sollen neue direkte Gespräche zwischen den beiden Handelsstreit-Parteien USA und China Anfang Oktober im Rahmen des regelmässigen strategischen Wirtschafts- und Handelsdialogs beider Länder in Washington stattfinden. Ausserdem schaffte die Privatwirtschaft der USA im August mehr Stellen als erwartet und sendete damit positive Signale für den am Freitag erwarteten offiziellen Arbeitsmarktbericht.

Auch die Indexkollegen des Dow schicken sich an, am Donnerstag ihren im August begonnenen Schlingerkurs zu beenden. Der marktbreite S&P 500 stieg um 1,22 Prozent auf 2973,68 Punkte, während der technologielastige Nasdaq 100 um 1,54 Prozent auf 7838,29 Zähler vorrückte. Ein wichtiger Treiber blieben dort wie schon am Vortag die weiter anziehenden Chipwerte./tih/fba

(AWP)