Ausblick Bâloise: Halbjahresgewinn von 256 Mio bis 305 Mio CHF erwartet

Der Versicherer Bâloise publiziert am Mittwoch, 30. August, die Zahlen zum ersten Halbjahr 2017. Insgesamt sechs Analysten haben zum AWP-Konsens beigetragen.
29.08.2017 14:30
H1 2017E
(in Mio CHF)           AWP-Konsens      H1 2016A

Combined Ratio (in %)      90,7           92,5  
Reingewinn                  282            223   

FOKUS: Die Analysten rechnen mit einem soliden Kennzahlenset, das von einer guten Schadenentwicklung in der Nichtlebenversicherung getragen wird. Aber auch das etwas volatilere Lebengeschäft dürfte sich profitabel entwickelt haben, so ein Experte. Es sei dort mit einer erneuten Reservestärkung zu rechnen, die allerdings nicht so hoch wie noch im Vorjahr (knapp 250 Mio CHF) ausfallen dürfte. Mit Spannung werden auch Aussagen zum Swiss Solvency Test und der dazu berechneten Quote erwartet.

ZIELE: Der Fokus der Bâloise richtet sich auf das Erreichen der mittelfristigen Ziele mit dem Anfang 2017 angelaufenen Strategieprogramm "Simply Safe". Die in diesem Zusammenhang geltenden Ziele lauten: Rückfluss von 2 Mrd CHF Barmittel in die Holdinggesellschaft, 1 Mio beziehungsweise 30% zusätzliche Kunden sowie den Aufstieg zu einer der beliebtesten Arbeitgebern in der Branche. Gleichzeitig soll das Deutschland-Geschäft weiter restrukturiert werden, um es profitabler zu machen.

PRO MEMORIA: Die Bâloise investiert in digitale Projekte und hat Mitte August das erste Produkt mit der im Juni übernommenen Zürcher Umzugsplattform Movu lanciert. Es handle sich um eine "All Risks-Umzugsversicherung", so die Mitteilung dazu. Zudem werde eine besondere Zusatzversicherung mit Namen "Bad Frog" angeboten. Diese übernimmt die Kosten für einen erneuten Umzug, sollte sich ein Kunde innerhalb der ersten drei Monate nach Einzug am neuen Ort nicht wohlfühlen.

Mitte Juli hat sich die Bâloise im Rahmen einer Serie-D-Finanzierung am kalifornischen Start-up Trov beteiligt. Das Unternehmen biete eine On-Demand Gegenstandsversicherung und sei damit bereits in Australien und in Grossbritannien aktiv, hiess es. Trov wurde 2012 gegründet und die Trov-App helfe Personen auf einfache Art und Weise Informationen über das zu sammeln, was sie besitzen. Das Ziel sei es, genau jene Gegenstände zu versichern, die den Kunden wichtig seien.

Anfang Juli zog der Versicherer nach einem Jahr eine positive Bilanz der Partnerschaft mit dem Start-Up-Scout Go Beyond. Go Beyond sichtet für Bâloise den Markt nach Start-Ups, welche im Rahmen der Digitalisierungsstrategie interessant sein könnten. Dank des neuen Scouting-Prozesses seien die Start-Ups Kasko sowie Snapsure, an denen Go Beyond beteiligt ist, mit Bâloise in Kontakt gekommen, hiess es. Die Services der beiden Jungunternehmen wurden gekoppelt und mit der Armbanduhren-Versicherung sei ein gemeinsames Produkt auf den Markt gegangen.

Im Juni ist die Bâloise in den Markt für Firmengründungen eingestiegen und ging mit dem 2016 gegründeten Startup Fasoon eine strategische Partnerschaft ein. Durch die Kooperation sei über das Portal eine kostenlose Firmengründung innerhalb kürzester Zeit möglich.

Die Basler Leben AG hat 2016 im Kollektivlebengeschäft mit 2,5 Mrd CHF 6,9% weniger Prämien eingenommen. Der Rückgang ist das Resultat der selektiven Zeichnungspolitik in der Vollversicherung. Gleichzeitig wurden weitere technische Rückstellungen um 179 Mio CHF gebildet. Dies geht auf Kosten der aktiven Versicherten: Die Rückstellungen wären bei einem korrekten gesetzlichen Umwandlungssatz nämlich zu einem grossen Teil in den Überschussfonds für die Aktiven geflossen.

Ende März hatte die Bâloise ein Kaufangebot für die Immobiliengesellschaft Pax Anlage lanciert und bis zum Ablauf der Nachfrist im Mai hielt die Gruppe knapp 84%. Als Folge davon kündigte Pax Anlage an, bei der Schweizer Börse SIX die Dekotierung der Aktien zu beantragen.

AKTIENKURS: An der Börse ist es für die Bâloise-Titel seit gut einem Jahr stetig nach oben gegangen. Der Weg führte von 103 CHF Anfang Juli 2016 bis auf 130 CHF zum Jahreswechsel. Im laufenden Monat kletterte der Kurs bei 158,40 auf ein neues Mehrjahreshoch, von dem die Titel zuletzt allerdings wieder etwas zurückkommen sind.

Homepage: www.baloise.ch

an/mk

(AWP)