Ausblick Sika: 9-Monatsumsatz im Durchschnitt auf 4,63 Mrd CHF veranschlagt

Die Bauchemie- und Klebstoffherstellerin Sika publiziert am Donnerstag, 26. Oktober, die Ergebnisse zu den ersten neun Monaten 2017. Am AWP-Konsens haben insgesamt acht Analysten teilgenommen.
25.10.2017 14:05
9M 2017
(in Mio CHF)      AWP-Konsens    9M 2016

Umsatz              4'634         4'332        
EBITDA              797,4         719,5        
EBIT                664,1         591,2        
Konzerngewinn       471,0         415,5        

FOKUS: Sika wird Analysten zufolge auch für das dritte Quartal 2017 einen gewohnt guten Abschluss präsentieren. Das Wachstum sollte in erster Linie aus den Konzernregionen Nordamerika und Europa stammen. Für gewisse Bremseffekte könnten aber die Wirbelstürme in den USA und das Erdbeben in Mexiko gesorgt haben.

Insgesamt gehen die Experten aber von keinen grossen Überraschungen aus - immerhin hat das Unternehmen gerade erst am Investorentag die Guidance für das laufende Jahr bestätigt.

Vielmehr harren die Investoren des zweitinstanzlichen Urteils des Obergerichts Zug zur Vinkulierung der Aktien. Dieses wird am Markt mehrheitlich noch vor Ende Oktober erwartet, oder in der ersten Novemberwoche.

Mit Blick auf die Profitabilität trauen die Experten Sika trotz anziehender Rohmaterialpreise erneut eine Margenausweitung zu. Denn erstens könne Sika seine Verkaufspreise in der Regel schnell anheben und zweitens spielen positive Skaleneffekte und Effizienzsteigerungen mit.

ZIELE: Für 2017 verspricht Sika ein Umsatzwachstum von 6 bis 8% bei konstanten Wechselkursen sowie und eine leicht überproportionale Verbesserung von EBIT und Reingewinn.

Bis 2020 peilt Sika eine EBIT-Marge von 14-16% und einen operativen freien Geldfluss von über 10% an. Der Return on Capital Employed soll 25% übertreffen. Bis 2020 sollen zudem 30 neue Fabriken in Betrieb genommen und acht neue Ländergesellschaften gegründet werden. Wie bisher soll das jährliche Umsatzwachstum dabei 6-8% betragen. Bis zum Jahr 2020 will Sika den EBIT zudem auf über 1 Mrd CHF ausbauen.

PRO MEMORIA: Sika war zuletzt in Sachen Akquisition weiter aktiv; seit dem Halbjahresbericht wurde zwei kleine Firmen übernommen. Erstens die türkische ABC Sealants, einen Hersteller von Dicht- und Klebstoffen, und zweitens die tschechische KVK Holding. Der Anbieter von Abdichtungssystemen für Bauwerke und Dächer erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 42 Mio CHF.

Ferner hat Sika Mitte September in El Salvador eine Ländergesellschaft gegründet; die 99. der Gesellschaft.

AKTIENKURS: Die Sika-Aktien haben im laufenden Jahr bis dato fast 47% dazugewonnen und damit deutlich besser abgeschnitten als der Gesamtmarkt SMI. Seit einigen Wochen aber bewegt sich das Papier insgesamt eher abwärts; der nahende Entscheid des Zuger Obergerichts lässt die Investoren nach dem guten Lauf vorsichtig werden.

Website: www.sika.com

jl/an/ra

(AWP)