Ausblick Sonova: Halbjahresumsatz von 1'411 Millionen Franken erwartet

Der Hörsystemhersteller Sonova publiziert am Dienstag, 19. November, die Ergebnisse zum ersten Halbjahr (per 30. September) des laufenden Geschäftsjahres 2019/20. Insgesamt haben acht Analysten zum AWP-Konsens beigetragen.
18.11.2019 14:26
H1 2019/20E
(in Mio Fr.)    AWP-Konsens    H1 2018/19A

Umsatz             1'411          1'303
EBITA              295,3          251,3
Reingewinn         232,7          193,4

FOKUS: Für Analysten ist es sonnenklar, dass das Stäfener Unternehmen gute Resultate für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019/20 vorlegen wird. Entsprechend hoch sind die Markterwartungen, die vom Unternehmen selbst geschürt wurden.

Denn gemäss zuletzt vom Management gemachten Aussagen entwickelt sich die Hörgeräteplattform Marvel, die eine direkte Übertragung von Musik, Telefonaten oder Video-Inhalten via Bluetooth auf beide Hörgeräte eines Nutzers ermöglicht, sehr gut. In den ersten zehn Monaten seit Verkaufsstart seien mehr als eine Million Marvel-Geräte verkauft worden, sagte das Management Mitte Oktober am Investorentag.

Damit Marvel den bisherigen Schwung beibehalten kann, hat Sonova das auf der Plattform basierende Produktportfolio nun weiter verbreitert und vor kurzem neue Hörgeräte lanciert. Aber auch bei den Cochlea-Implantaten erwarten die Experten gute Resultate und Marktanteilsgewinne.

Insgesamt wird auf Stufe Umsatz mit einem durchschnittlichen Wachstum (AWP-Konsens) von fast 8,6 Prozent und auf Gewinneben von knapp 21 Prozent gerechnet. Der Gewinn pro Aktien dürfte zusätzlichen Schub durch das Aktienrückkaufprogramm erhalten haben. Einige Analysten schliessen nicht aus, dass das Management seine bisherigen Ziele für das Gesamtjahr anheben könnte.

ZIELE: Im Oktober bestätigte das Management anlässlich des Investorentags die bisherigen Mittelfristziele. Dabei geht es von einem jährlichen Umsatzwachstum von 5 bis 7 Prozent aus. Das organische Wachstum wird derweil mit 4 bis 6 Prozent veranschlagt. Für das laufende Rechnungsjahr 2019/20 erwartete die Unternehmensleitung im Mai ein Wachstum von 6 bis 8 Prozent beim Gesamtumsatz und des bereinigten EBITA von 9 bis 13 Prozent - jeweils in Lokalwährungen.

PRO MEMORIA: Der Hörgerätemarkt befindet sich im Wandel. Neue Anbieter wie beispielsweise der vor allem für seine Lautsprecher bekannte Hersteller Bose drängen in den Markt, die ihre Produkte ohne die Dienste eines Audiologen vertreiben. Im Gegensatz zu diesen setzt Sonova weiter auf ein Geschäftsmodell bei dem der Kunde auch von Audiologen unterstützt wird. Denn nach Ansicht des Managements lassen sich Hörgeräte alleine oder übers Internet nicht ideal einstellen.

AKTIENKURS: Die Sonova-Aktien tendierten von ihrem Jahrestief im Januar von 153,60 Franken stetig nach oben und markierten im Juni ein 52-Wochenhoch von 236 Franken. Seitdem tendieren sie seitwärts. Seit Jahresanfang haben die Titel fast 44 Prozent zugelegt und damit deutlich mehr als der Gesamtmarkt (SPI: +27 Prozent).

Website: www.sonova.com

sig/ab/jl/an

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Sonova

Symbol Typ Coupon PDF
MCVIJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.92% PDF
MBJFJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 8.30% PDF
MDBHJB Multi Barrier Reverse Convertible 7.10% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär