Morning Briefing - International

21.11.2018 07:36

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - STABILISIERUNG - Nach seinem Vortagesrutsch auf den tiefsten Stand seit Ende 2016 zeichnet sich im Dax zur Wochenmitte zunächst eine Stabilisierung ab. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Beginn 0,32 Prozent höher auf 11 102 Punkten. Der Index bleibe aber angeschlagen und durch starke Tagesschwankungen gekennzeichnet - ein Indiz für die hohe Nervosität und Unsicherheit der Anleger, schrieb Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel. Am Vortag hatten die US-Indizes erneut deutlich nachgegeben.

USA: - KURSRUTSCH GEHT WEITER - Der anhaltende Kursverfall an der Wall Street hat am Dienstag beim Dow Jones Industrial den verbliebenen Jahresgewinn ausgelöscht. Der Leitindex fiel um 2,21 Prozent auf 24465,64 Punkte - und damit unter seinen Stand zum Jahreswechsel. Bei knapp 24 369 Punkten erreichte er zwischenzeitlich den niedrigsten Stand seit Ende Oktober. Schon am Vortag war das Kursbarometer zum Auftakt der Thanksgiving-Woche um gut eineinhalb Prozent gefallen. Es gebe aktuell keine Signale für eine rasche Erholung, sagte Analyst James Hughes vom Broker Axitrader.

ASIEN: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Asiens Aktienmärkten haben am Mittwoch nach dem deutlichen Kursrutsch zu Beginn der Woche weiter leicht nachgegeben. Der Leitindex Nikkei 225 büsste 0,4 Prozent auf 21 507,54 Punkte ein. Die schwache Verfassung der Märkte in den USA vom Vorabend wirkte hier nach. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Werten an den Börsen des chinesischen Festlands gab zuletzt leicht nach, während der Hang Seng in Hongkong ebenfalls leichte Kursverluste verzeichnete.

DAX              	     11.066,41	    -1,58%
XDAX            	     11.050,14	    -1,40%
EuroSTOXX 50		      3.116,07		-1,40%
Stoxx50        		      2.877,33		-0,74%

DJIA             	     24.465,64	    -2,21%
S&P 500       		      2.641,89      -1,82%
NASDAQ 100  		      6.526,96		-1,75%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs		160,85		 0,09%
Bund-Future Settlement		160,89		-0,02%

DEVISEN:

Euro/USD                 1,1380		0,09%
USD/Yen         	      12,82		0,12%
Euro/Yen                 128,42		0,22%

ROHÖL:

Brent                    63,31     0,78 USD
WTI                      54,19     0,76 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

- NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) : Künftiger Kanzler muss Gestaltungswillen für Europa haben, HB, S. 1, 8

- Grundsicherung im Alter: CDU-Politiker Karl-Josef Laumann fordert Rentenzuschlag, Rheinische Post

- Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel warnt SPD vor Fixierung auf Hartz IV, Interview, Reutlinger General-Anzeiger

- Neue Stiftung soll Menschen Angst vor Digitalisierung nehmen, Rheinische Post

- Apple führt derzeit Gespräche mit dem US-Ministerium für Kriegsveteranen, um Militärveteranen tragbare elektronische Gesundheitsakten zur Verfügung zu stellen, WSJ

- Der japanische Autohersteller Nissan liebäugelt damit, die Partnerschaft mit dem französischen Konkurrenten Renault inklusive der Beteiligungsverhältnisse zu überarbeiten, NTV

- Hamburgs früherer Bürgermeister Ole von Beust (CDU) rechnet mit Kramp-Karrenbauer als neue CDU-Chefin, Interview, Welt, S. 4

- Auswärtiges Amt warnt vor Abschiebungen nach Syrien, Welt, S. 5

- Unternehmenschef des französischen Telekommunikationskonzerns Orange, Stephane Richard, hält wegen des Preiskampfs auf dem Heimatmarkt Konsolidierungsgespräche im ersten Halbjahr 2019 für möglich, Interview, Les Echos

- Der französischer Spirituosenkonzern Pernod Ricard will weiter in sehr profitablen Nischen zukaufen, Interview mit Unternehmenschef : Alexandre Ricard, Le Figaro

- Walgreens und Human in Vorgesprächen über gegenseitige Beteiligung, WSJ

- "Wir brauchen Klarheit über Brexit", Gespräch mit Easyjet-Deutschlandchef Thomas Haagensen, BöZ, S. 9

- FDP-Fraktionsvize Michael Theurer warnt vor automatischen Kontrollen von Diesel-Fahrverboten, HB

- "Zahlungsabwicklung geht auf Echtzeit", Gespräch mit Instant-Payment-Expertin Christiane Neumüller von SIA, BöZ, S. 2

- Der Druck wird zunehmen, Gespräch mit Fincite-Co-Chef Friedhelm Schmitt über die Lage im Markt der Robo-Advisors, BöZ, S. 4

- Daimler Finanzchef Bodo Uebber wird zunächst nicht wie erwartet den Aufsichtsrat des Krisenkonzerns ThyssenKrupp verstärken, MM

- Carlos Ghosn hatte vor Verhaftung Fusion von Renault und Nissan geplant, FT, S. 1, 13

- EU weicht Regeln zu faulen Krediten in Bankenbilanzen auf, HB, S. 11

- Bundesfinanzminister Scholz lockert Kündigungsschutz für Top-Banker, FAZ, S. 15

- "Mit der Super League wird Fussball elitär", Gespräch mit Adidas-Chef Kasper Rorsted, FAZ, S. 22

- Gutachten für Bundesfinanzministerium: Kritik am Leistungsbilanzüberschuss ungerecht, HB, S. 13

- EU geht Chinas Seidenstrasse vor, HB, S. 10

- "Massive Investition in die Zukunft", Gespräch mit Schalke-Marketingvorstand Alexander Jobst über die Bedeutung von E-Sport für den Verein, HB, S. 20

- Städte und Bürger sind die Leidtragenden der Dieselaffäre, Gastbeitrag von Düsseldorf-OB Thomas Geisel, HB, S. 56

(AWP)