Morning Briefing - International

04.12.2018 07:43

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - TIEFER ERWARTET - Nach dem Sprung des Dax über die Hürde bei 11 400 Punkten am Vortag droht der Leitindex am Dienstag bereits wieder darunter zu fallen. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung 0,72 Prozent niedriger auf 11 383 Punkte. Damit könnte es sich Beobachtern zufolge bei der dynamischen Auwärtsbewegung vom Vortag letztlich um einen Fehlausbruch handeln. In der vergangenen Woche war der Dax gleich dreimal an der Charthürde von 11 400 Punkten gescheitert.

USA: - HÖHER - Entspannungssignale im internationalen Handelsstreit haben die Wall Street am Montag weiter angetrieben. Nach dem G20-Treffen der grössten Industrienationen und Schwellenländer in Buenos Aires hatten sich US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatspräsident Xi Jinping geeinigt, den Handelskonflikt zunächst nicht weiter eskalieren zu lassen. Ab Januar soll es zumindest für 90 Tage keine weiteren Zölle geben.

ASIEN: - VERLUSTE - Die asiatischen Börsen geben am Dienstag ab. Japans Nikkei 225 schloss 2,4 Prozent tiefer bei 22 036,05 Punkten. Hongkongs Hang Seng liegt zur Stunde 0,43 Prozent im Minus bei 27 063,87 Punkten. Chinas CSI 300 fällt 0,14 Prozent auf 3256,38 Punkte.

DAX              	11.465,46		1,85%
XDAX            	11.477,33		1,35%
EuroSTOXX 50		3.214,99	    1,32%
Stoxx50        		2.955,64		0,73%

DJIA             	25.826,43		1,13%
S&P 500        		2790,37		    1,09%
NASDAQ 100  		7.062,13		1,63%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs		161,66		0,11%
Bund-Future Settlement		161,50		0,10%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1383		 0,34%
USD/Yen             113,09		-0,51%
Euro/Yen       		128,73		-0,17%

ROHÖL:

Brent  62,30     +0,61 USD
WTI    53,52     +1,08 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Städtetag zeigt sich enttäuscht vom Dieselgipfel wegen Hardware-Nachrüstungen, Interview mit Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy, Rheinische Post

- Bundesregierung gibt bisher kaum Geld zur Förderung von Künstlicher Intelligenz aus, HB, S. 9

- SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil fordert Union zu Mentalitätswechsel bei Digitalisierung auf, Interview, Rheinische Post

- Die deutsche-chinesische Handelsplattform Ceinex prüft Ausbau des Angebots mit Derivateprodukten. Kräftiges Wachstum geplant, Interview des neuen Ceinex-Co-Chefs Niels Tomm, HB, S. 30

- DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach kritisiert Merz-Vorschlag zur Altersvorsorge als realitätsfremd, Saarbrücker Zeitung

- Russischer Lebensmittel-Discounter Torgservis wagt sich nach Deutschland. Deutsche Tochter TS-Markt wird voraussichtlich noch in diesem Jahr den ersten Laden auf deutschem Boden eröffnen, Welt, S. 12

bis 1.00 Uhr:

- Der Vorstoss von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) zum Ausbau der Jugendfreiwilligendienste trifft beim Koalitionspartner CDU/CSU auf Zustimmung, Interview mit der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Union, Nadine Schön, Funke

- Statistiken über Todesfälle durch Diesel-Autos hält Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für fragwüdig, Interview, Bild

- 5G: Deutsche Telekom hält Spionagevorwürfe gegen Huawai für unbegründet, Interview, Welt - Rechnungshof wirft Verteidigungsministerium vorsätzlichen Rechtsbruch vor, Welt

bis 23.45 Uhr:

- INSA-Meinungstrend: SPD fällt wieder auf Allzeit-Tief, Bild

- Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) fordert "neue Form von Kanzlerschaft", Interview, FAZ, S. 2

- Investoren nehmen reformierten Corporate Governance Kodex in die Zange, Interview mit Michael Schmidt und Christian Strenger als Vertreter des Verbands der Investment Professionals DVFA, BöZ, S. 1 und 8

- Deutschland und Frankreich wollen die seit Jahren diskutierte Finanztransaktionssteuer wiederbeleben, BöZ, S. 5

bis 21.00 Uhr:

- Der Chiphersteller ST Microelectronics will trotz Investorenkritik in neue Technologien und Werke investieren, Interview mit Konzernchef Jean-Marc Chery, HB, S. 22

- Bundeswirtschaftsministerium prüft Praktiken der Heizkostenableser, FAZ, S. 24

- Koalition fordert in einem Brief an 7 000 Firmen Engagement für Menschenrechte, HB, S. 1 und 8

- Die Kühne-Manager wollen die Verjüngung der Marke nutzen, um im Ausland neue Stammkunden zu gewinnen, Interview, HB, S. 44

- Warum Deutschland mehr Tech-Firmen von Weltformat braucht, Gastbeitrag von Cornelius Baur, Deutschlandchef der Unternehmensberatung McKinsey & Company, HB S. 48

- VCI-Präsident und Henkel-Chef Hans Van Bylen: "Das Umweltbewusstsein schafft uns Vorteile", Interview, FAZ, S. 20

- Lime will Deutschland zur Tretroller-Nation machen, Interview mit Caen Contee, einem der Gründer des Unternehmens, FAZ, S. 22

(AWP)