Morning Briefing - International

FRANKFURT (awp international)
30.06.2016 07:41

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE - Die Erholung des deutschen Aktienmarktes vom Brexit-Schock scheint am Donnerstag Schwung zu verlieren. Der Broker IG taxierte den Dax am Morgen 0,29 Prozent höher auf 9640 Punkte, nachdem der deutsche Leitindex in den vergangenen beiden Tagen um insgesamt mehr als dreieinhalb Prozent gestiegen war. Für den Juni steht allerdings immer noch ein Minus von mehr als 6 Prozent zu Buche. Händler verweisen immer wieder darauf, dass die Stimmung an den Märkten angeschlagen bleibe und angesichts der Ungewissheit bezüglich der Auswirkungen des 'Ja' der Briten zum Ausstieg aus der EU jederzeit wieder kippen könne.

USA: - WEITER ERHOLT - Auch am Mittwoch war an den US-Aktienmärkten Entspannung angesagt: Sämtliche Indizes setzten ihre Erholung vom Vortag dynamisch fort. Händler begründeten die erneuten Gewinne mit Spekulationen, dass sich die wichtigsten Zentralbanken möglichen negativen Folgen des Ausstiegs der Briten aus der EU entgegenstemmen werden. Marktteilnehmer warnen angesichts der hohen Unsicherheit aber vor zu viel Optimismus.

ASIEN: - GEWINNE, CHINA KAUM VERÄNDERT - Auch an den meisten asiatischen Börsen setzt sich die weltweite Erholung vom Brexit-Schock fort. An Chinas Börsen treten die Indizes dagegen auf der Stelle.

DAX              	9.612,27		1,75%
XDAX            	9.628,16		1,21%
EuroSTOXX 50		2.832,18		2,66%
Stoxx50        		2.783,71		3,09%

DJIA               17.694,68	    1,64%
S&P 500        		2.070,77		1,70%
NASDAQ 100  		4.364,74		1,73%

Nikkei 225         15.660,38       +0,60% (7:08 Uhr)

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: - WEITER GEFRAGT - "Staatsanleihen des EWU-Kerns sind weiterhin gefragt", heisst es bei der Helaba. Einem dynamischen Anstieg stehe aber aktuell die wieder gestiegene Risikofreude der Anleger entgegen.

Bund-Future   		165,33		0,01%

DEVISEN: - PFUND KAUM VERÄNDERT - Das Pfund zeigt sich am Morgen knapp unter 1,34 stabil zum US-Dollar. Der Euro setzte gegenüber dem Greenback derweil auf die Marke von 1,11 Dollar zurück. Der Yen fiel aktuell nicht mit grösseren Bewegungen auf. Insgesamt winkt der japanischen Währung aber der beste Monat seit 1998. Sie war im Zuge des Brexit als Fluchtwährung besonders gefragt.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD       		1,1101		-0,22%
USD/Yen             102,70		-0,11%
Euro/Yen       		114,01		-0,34%

ROHÖL - LEICHTER - Die Ölpreise haben am Donnerstag einen kleinen Teil ihrer am Vortag erzielten Gewinne abgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 50,01 US-Dollar. Das waren 60 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 50 Cent auf 49,38 Dollar.

----------

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

----------

- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR DÜRR AUF 90 (89) EUR - 'BUY'

- HÄNDLER: BARCLAYS SENKT HEIDELBERGCEMENT AUF 'EQUAL WEIGHT' (OVERWEIGHT)

- HÄNDLER: BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR SAP AUF 95 (100) EUR

- HÄNDLER: HSBC HEBT SOFTWARE AG AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 35 EUR

- HÄNDLER: HSBC SENKT ZIEL FÜR BEIERSDORF AUF 79,50 (81,50) EUR

- HÄNDLER: HSBC SENKT ZIEL FÜR GRENKE AUF 158 (175) EUR

- HÄNDLER: HSBC SENKT ZIEL FÜR METRO AUF 33 (35) EUR

- HÄNDLER: HSBC SENKT ZIEL FÜR SAP AUF 76 (80) EUR

- HÄNDLER: JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR BEIERSDORF AUF 80 (74) EUR

- HÄNDLER: JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR HENKEL AUF 98 (87) EUR

- HÄNDLER: MACQUARIE STARTET BEIERSDORF MIT 'OUTPERFORM'

- HÄNDLER: MACQUARIE STARTET HENKEL MIT 'NEUTRAL' - ZIEL 110 EUR

- GOLDMAN HEBT NOKIA AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 5,70 (5,50) EUR

- HÄNDLER: BARCLAYS HEBT VINCI AUF 'OVERWEIGHT' (EQUAL WEIGHT)

- HÄNDLER: BARCLAYS NIMMT STEINHOFF NV MIT 'OVERWEIGHT' WIEDER AUF

- HÄNDLER: BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR LAFARGEHOLCIM AUF 44 (47) CHF

- HÄNDLER: HSBC HEBT SOCIETE GENERALE AUF 'BUY' (HOLD)

- HÄNDLER: HSBC SENKT UNICREDIT AUF 'HOLD' (BUY)

- HÄNDLER: JPMORGAN SENKT RECKITT BENCKISER AUF 'NEUTRAL' (OVERWEIGHT)

- HÄNDLER: MACQUARIE STARTET DANONE MIT 'NEUTRAL' - ZIEL 63 EUR

- HÄNDLER: MACQUARIE STARTET LOREAL MIT 'NEUTRAL' - ZIEL 172 EUR

- HÄNDLER: MACQUARIE STARTET NESTLE MIT 'UNDERPERFORM' - ZIEL 67 CHF

- HÄNDLER: MACQUARIE STARTET RECKITT BENCKISER MIT 'OUTPERFORM' - ZIEL 7900 PENCE

----------

PRESSESCHAU

----------

- WDH: Monsanto verlangt bis zu 7 Milliarden Dollar mehr von Bayer, HB, S. 18, 19

- Nach Brexit-Votum: Bundesregierung fordert bei Fusion von Deutscher Börse und LSE Rechtssitz in der EU, HB, S. 32

- Deutsche Bank hält Börsenfusion mit London weiter für vorteilhaft, Interview mit Vorstandschef John Cryan, FAZ, S. 17

- Unicredit will an diesem Donnerstag über neuen Chef entscheiden - Kandidatenliste steht, FT, S. 17

- WDH/BREXIT: NRW hofft auf Vodafone-Hauptsitz - 'roter Teppich', Interview mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD), FAZ, S.

- USA fordern von EU Abschied von der Austeritätspolitik, um Populismus einzudämmen, FT, S. 1

- Oberster Barclays-Fusionsberater Gary Posternack: Niedrigzinsen, US-Wahlkampf und Brexit bremsen Fusionsbestrebungen von Unternehmen, Interview, FT, S. 13

- Fusion auf dem deutschen Ratingmarkt: Scope übernimmt Feri Euroratings, HB, S.

- Verschobene Zinszahlung bringt KTG Agrar in ernsthafte Probleme, HB, S. 20

- Midea-Übernahmeofferte für Kuka: Nur Vertreter von Voith und Loh enthielten sich im Kuka-Aufsichtsrat, HB, S. 1, 4, 5, FAZ, S. 24

- McKinsey-Studie: Stärkere Digitalisierung brächte Deutschland bis 2025 jährlich einen Prozentpunkt mehr Wirtschaftswachstum, FAZ, S. 23

- Baudarlehen werden dank der Briten noch billiger, FAZ, S. 32

- RWE-Innogy-Vorstand Hans Bünting: Erneuerbare Energien sind heute schon wettbewerbsfähig, wenn man die Kosten für den Neubau von Kraftwerken einrechnet, HB, S. 22

- Bundesregierung schafft Sonder-Taskforce Brexit, Bild (Freitag)

- Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) warnt davor, die Deutschen für den Brexit bezahlen zu lassen, Interview, Welt, S. 7

- Feri AG verkauft Ratingtochter an Scope, Interview mit Feri-Vorstandschef Arnd Thorn, BöZ, S. 1, 4

- Bei Volksbanken geht nach der Brexit-Entscheidung die Angst vor einem Auseinanderfallen der Eurozone um, Interview mit Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, BöZ, S. 1, 3

- Intesa-Sanpaolo-Chef Carlo Messina lehnt Staatshilfe für italienische Banken ab, Interview, BöZ, S. 1, 2

- Portfolio-Manager der Allianz-Tochter Pimco warnt vor Panik nach Brexit-Referendum, Interview mit Andrew Bosomworth, SZ, S. 20

- Konfliktforscher warnt nach Brexit vor Generationenkonflikt auch in Deutschland, Interview mit dem Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld, Andreas Zick, Kölner Stadt-Anzeiger

- Altkanzler Helmut Kohl (CDU) mahnt nach Briten-Votum Besonnenheit an, Interview, Bild, S. 3

- WDH/Experte schliesst Gorleben als Atommüll-Endlager aus, Interview mit dem Geologen Ulrich Kleemann, Rhein-Zeitung

----------

----------

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

----------

TERMINE MIT ZEITANGABE

01:50 J:   Industrieproduktion 05/16 (vorläufig)

08:00 D:   Einzelhandelsumsatz 05/16

08:45 F:   Verbraucherpreise 06/16 (vorläufig)

08:45 F:   Konsumausgaben 05/16

09:00 CH:  KOF-Konjunkturbarometer 06/16

09:55 D:   Arbeitslosenzahlen 06/16

10:00 D:   VDMA Auftragseingang 05/16

10:00 D:   ProSiebenSat.1 Media Hauptversammlung, München

10:30 GB:  BIP Q1/16 (endgültig)

11:00 EU:  Verbraucherpreise 06/16 (vorab)

11:00 I:   Verbraucherpreise 06/16 (vorab)

13:30 EU:  EZB Sitzungsprotokoll 2.6.16

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

15:45 USA: Chicago PMI 06/16

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE


      D:   RWE Capital Market Day 2016


      D:   Allianz Inside Allianz Series Analystenveranstaltung

SONSTIGE TERMINE

09:00 D:   Aviation Event - Luftfahrt im Dialog zum Thema "Digitalisierung 4.0
           oder die Revolution von Luftverkehr und Reisen" mit zahlreichen
           Branchenvertretern und Politikern, Frankfurt

10:00 D:   Wirtschaftsforum "Munich Economic Summit" zum Thema: Migration -
           Herausforderung oder Chance?" (bis 01.07.) mit ifo-Präsident Clemens
           Fuest und dem österreichischen Aussenminister Sebastian Kurz

10:00 D:   Pk Fernbuslinien-Anbieter Flixbus zur Übernahme des Geschäfts von
           Megabus

11:30 D:   Pk Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) zu aktuellen
           Branchenthemen mit VÖB-Präsident Gunter Dunkel und


      D:   Handelsblatt Jahrestagung "Private Equity 2016" (bis 30.6.), München


      D:   Handelsblatt Jahrestagung "Immobilienwirtschaft 2016"
           (bis 30.6.) u.a. mit CEO Vonovia Buch, Hamburg

17:00 D:   Anhörung VW-Verfahren in den USA. Richter Breyer will nach der
           möglichen Einreichung eines Vergleichsvorschlags zwei Tage zuvor
           einen Zwischenstand und Ausblick im Verfahren geben. Eine
           Entscheidung, ob Breyer den Vorschlag absegnet, soll erst im Juli
           verkündet werden.


      D:   Bankentagung "Börsen-Zeitung" zum Privatkundengeschäft (bis 30.06.)

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE UND DIE USA


                                           Prognose            Vorwert

EUROZONE

08:00 Uhr

Deutschland
Einzelhandelsumsätze
Mai
Monatsvergleich                           +0,6                 -0,3*
Jahresvergleich                           +2,5                 +2,3

08:45 Uhr

Frankreich
Verbraucherpreise HVPI
Juni
Monatsvergleich                           +0,2                 +0,5
Jahresvergleich                           +0,3                 +0,1

Frankreich
Konsumausgaben
Mai
Monatsvergleich                           unv.                 -0,1
Jahresvergleich                           +2,5                 +2,5

09:55 Uhr

Deutschland
Saisonbereinigte
Arbeitslosenzahl
Juni
(in Tsd)                                  -5                   -11

11:00 Uhr

Eurozone
Verbraucherpreise HVPI
Juni
Jahresvergleich                           0,0                  -0,1
Kernrate
Jahresvergleich                           +0,8                 +0,8

Italien
Verbraucherpreise HVPI
Juni
Monatsvergleich                           +0,2                 +0,3
Jahresvergleich                           -0,2                 -0,3

USA

14.30 Uhr

Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe         267                  259
(Vorwoche, in Tsd)

15.45 Uhr

Chicago Einkaufsmanagerindex, Juni       51,0                  49,3
(in Pkt)

----------

(AWP)