Morning Briefing - International

FRANKFURT (awp international)
21.07.2016 07:41

---------- AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - ABWARTEN - Der Dax dürfte am Donnerstag nach seinem deutlichen Vortagesplus zunächst innehalten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen mit minus 0,08 Prozent auf 10 134 Punkte etwas tiefer. Das Börsenbarometer ringt nun bereits seit mehr als einer Woche mit der Marke von 10 000 Punkten, von der es sich bisher aber nicht nachhaltig nach oben absetzen konnte. Nachdem zur Wochenmitte gute Geschäftszahlen des Software-Konzerns SAP und des Autobauers Volkswagen für Rückenwind gesorgt hatten, richten sich die Blicke am Donnerstag neben der Berichtssaison der Unternehmen vor allem auf die Europäische Zentralbank (EZB).

USA: - NÄCHSTE REKORDE - Eine starke Quartalsbilanz des Software-Giganten Microsoft hat den US-Leitindex Dow Jones Industrial erstmals in seiner 120-jährigen Geschichte über die Marke von 18 600 Punkten getrieben. Auch der marktbreite S&P-500-Index erklomm am Mittwoch bisher nie erreichte Höhen.

ASIEN: - HÖHER - An den asiatischen Aktienmärkten ging es am Donnerstag zumeist aufwärts. In Japan beflügelten ein schwächerer Yen insbesondere die Exportwerte. Anleger hoffen auf weitere Konjunkturhilfen durch die Regierung. In Hongkong liegt der Hang-Seng-Index auf Jahressicht nun im Plus, angetrieben unter anderem von Aktien der Immobilienentwickler. Auch Chinas Festlandbörsen legten zu.

DAX              		10.142,01	1,61%
XDAX            		10.128,72	1,42%
EuroSTOXX 50		     2.966,95	1,22%
Stoxx50            		 2.879,02	0,98%

DJIA             		18.595,03	0,19%
S&P 500        		     2.173,02	0,43%
NASDAQ 100  		     4.657,20   1,17%

Nikkei 225              16.760,20  0,47% (6:45 Uhr)

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: - KURSVERLUSTE - Der Bund-Future sollte den Tag mit leichten Kursverlusten beginnen, schrieb Dirk Gojny von der National-Bank am Donnerstagmorgen. Bis zur Pressekonferenz nach der Tagung des EZB-Rats werde es aber kaum Bewegung am Rentenmarkt geben. Der Bund-Future dürfte sich Gojnys Meinung nach zwischen 165,60 und 167,05 bewegen.

Bund-Future   		166,28		-0,17%

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,10 DOLLAR - Der Eurokurs hat sich bis zum Montagmorgen gefestigt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1037 US-Dollar. Schon am Vortag hatte der Euro auf positive Konjunkturdaten aus der Eurozone reagiert. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,1013 (Dienstag: 1,1035) Dollar festgesetzt.

(Alle Kurse 7:10 Uhr)
Euro/USD       		1,1037		0,18%
USD/Yen             106,95		0,20%
Euro/Yen       		118,04		0,35%

ROHÖL - TEURER - Die Ölpreise haben am Donnerstag an ihre Gewinne vom Vortag angeknüpft. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 47,37 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im August stieg um 15 Cent auf 45,90 Dollar.

---------- UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

----------

- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR SAP AUF 87 (83) EUR - 'BUY' - BERENBERG HEBT ZIEL FÜR ZALANDO AUF 32 (28) EUR - 'HOLD' - BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR SAP AUF 88 (83) EUR - 'OUTPERFORM' - GOLDMAN HEBT GRAND CITY PROPERTIES AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 22,50 (21,60) EUR - GOLDMAN HEBT LEG IMMOBILIEN AUF 'NEUTRAL' (SELL) - ZIEL 92,00 (83,80) EUR - GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR SAP AUF 96 (85) EUR - 'BUY' - GOLDMAN NIMMT DEUTSCHE WOHNEN MIT 'SELL' WIEDER AUF - ZIEL 31,80 EUR - GOLDMAN NIMMT VONOVIA MIT 'SELL' WIEDER AUF - ZIEL 32,60 EUR - GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR MICROSOFT AUF 57 (55) USD - 'NEUTRAL' - GOLDMAN HEBT NOKIA AUF 'CONVICTION BUY LIST' (BUY) - ZIEL 6,50 (5,70) EUR - GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ASML AUF 105 (95) EUR - 'BUY'

---------- PRESSESCHAU

----------

- CDU-Europapolitiker Elmar Brok warnt türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor Wirtschaftskrise, Interview, HB, S. 7 - Kompromiss bei Oetker-Nachfolge möglich - Finanzchef Albert Christmann könnte Richard Oetker an Managementspitze folgen, HB, S. 20 - Mittelständler kritisieren EZB-Geldpolitik, Umfrage, HB, S. 30 - Eon-Chef Johannes Teyssen fürchtet wegen Brexit Renationalisierung der europäischen Klimapolitik, Gastbeitrag, HB, S. 48 - Italien favorisiert in Bankenkrise derzeit Fonds, der faule Kredite übernehmen soll und mit Geld aus dem Privatsektor und von öffentlichen Unternehmen gespeist werden soll, FT, S. 11 - Kommunale RWE-Aktionäre fürchten, dass sie nach Konzernaufspaltung mit Atom-und Kohlealtlasten allein gelassen werden, Interview dem Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen RWE-Aktionäre, Ernst Gerlach, BöZ, S. 1/13 - Firmenkunden-Vorstand der Allianz Leben, Andreas Wimmer, fordert Verbesserungen der betrieblichen Altersvorsorge, Interview, BöZ, S. 5 - EU verspricht fairen Wettbewerb für energieintensive Industrien, Gastbeitrag der EU-Kommissarinnen Margrethe Vestager und Elzbieta Bienkowska, BöZ, S. 8 - "Brexit war für uns ein Non-Event", Interview mit SAP-Finanzvorstand Luka Mucic, BöZ, S. 11 - EU-Kommission droht Lkw-Herstellern mit strengeren Klimauflagen, Welt, S. 10 - Linde sucht neuen Finanzchef, SZ, S. 18 - Vodafone Deutschland ändert Zählweise der Mobilfunkkunden und wird so die Telekom mit deutlich mehr als 40 Millionen Mobilfunkanschlüssen wieder überholen, Rheinische Post - DIHK hält trotz politischer Krise an Türkei-Reise fest, Tagesspiegel - IG BAU warnt vor Lücken bei Mindestlohnkontrolle, Interview mit Gewerkschaftschef Robert Feiger, Neue Osnabrücker Zeitung - Grüne fordern Reform der Agrarsubventionen - ein Prozent der Empfänger erhielt 2015 20 Prozent der Direktzahlungen, Neue Osnabrücker Zeitung - Erneut Forderung nach 'Mindestnutzungszeiten' für Elektrogeräte, Saarbrücker Zeitung - Angleichung der Ostrenten kostet fast 6 Milliarden Euro, Schweriner Volkszeitung - Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant bereitet grosse Übernahme vor, Handelszeitung - LVMH will Modelabel DKNY und Lifestylemarke DKI verkaufen, New York Post

----------

---------- TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

----------

TERMINE MIT ZEITANGABE

06:45 CH:  ABB                                      Q2-Zahlen

07:00 D:   ADVA Optical                             Q2-Zahlen

07:00 CH:  Swatch                                   Halbjahreszahlen

07:00 CH:  Micronas                                 Q2-Zahlen

07:00 CH:  Actelion                                 Q2-Zahlen

07:30 D:   Daimler                                  Q2-Zahlen (endgültig)


                                                    (Call 8.00 Uhr)

07:30 DK:  Danske Bank                              Q2-Zahlen

07:30 D:   Stratec Biomedical                       Halbjahreszahlen

07:30 D:   Zooplus                                  Umsatz 1. Halbjahr

08:00 A:   OMV                                      Q2 Trading Statement

08:00 D:   Krones                                   Halbjahreszahlen

08:00 GB:  SAB Miller                               Q1 Trading Update + HV

08:00 D:   Krones                                   Halbjahreszahlen

08:00 GB:  Easyjet                                  Q3 Interim Statement

08:00 GB:  Unilever                                 Halbjahreszahlen

08:45 F:   Geschäftsklima 07/16

09:00 S:   Vattenfall                               Halbjahreszahlen

09:00 CH:  Roche                                    Halbjahres-Pk, Basel

12:30 USA: Bank of New York Mellon                  Q2-Zahlen

13:15 USA: Biogen                                   Q2-Zahlen

13:30 USA: General Motors                           Q2-Zahlen

13:45 EU:  EZB Zinsentscheid (Pk 14.30 h)

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

14:30 USA: Philly Fed Index 07/16

14:30 USA: CFNA-Index 06/16

16:00 USA: Verkauf bestehender Häuser 06/16

16:00 USA: Frühindikatoren 06/16

17:45 F:   Dassault Aviation                        Halbjahreszahlen

22:00 USA: AMD                                      Q2-Zahlen

22:00 USA: Starbucks Corporation                    Q3-Zahlen

22:00 USA: AT&T                                     Q2-Zahlen

22:00 USA: PayPal                                   Q2-Zahlen

22:05 USA: Visa                                     Q3-Zahlen

22:10 USA: Schlumberger                             Q2-Zahlen

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE


      D:   Bundesfinanzministerium Monatsbericht 07/16


      D:   Amadeus Fire                             Halbjahreszahlen


      F:   Hermes                                   Q2 Umsatz


      F:   Thales                                   Halbjahreszahlen


      F:   TF1                                      Halbjahreszahlen


      FIN: Stora Enso                               Q2-Zahlen


      I:   Tod's                                    Q2 Umsatz


      N:   Norsk Hydro                              Q2-Zahlen


      N:   Yara                                     Q2-Zahlen


      S:   SKF                                      Q2-Zahlen


      S:   Saab                                     Halbjahreszahlen


      S:   Tele2                                    Q2-Zahlen


      USA: Southwest Airlines                       Q2-Zahlen


      USA: Blackstone                               Q2-Zahlen

SONSTIGE TERMINE

09:00 D:   Exklusives Sparkassen-Rot? - BGH entscheidet Banken-Streit um


           Markenfarbe, Karlsruhe

09:45 D:   Pk Pay-TV in Deutschland mit Sky-Deutschland-Chef Carsten Schmidt,


           Fox-Deutschland-Geschäftsführer Marco de Ruiter, Turner-Direktor


           Hannes Heyelmann, Disney-Manager Lars Wagner, Universal-Managerin


           Katharina Behrends u.a., München

10:00 F:   EGMR entscheidet über Klage griechischer Privatanleger gegen


           Schuldenschnitt

10:00 D:   Pressefrühstück der Real I.S. AG "Niedrigzins, Bankenkrisen, Brexit:


           Wie reagieren die institutionellen Investoren?", Frankfurt

10:00 D:   Pressefrühstück der Real I.S. AG "Niedrigzins, Bankenkrisen, Brexit:


           "Niedrigzins, Bankenkrisen, Brexit: Wie reagieren die


           institutionellen Investoren?"

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE UND DIE USA


                                           Prognose         Vorwert

EUROZONE

08:45 Uhr

Frankreich

Geschäftsklima

Juli (Punkte)                                99                100

13:45 Uhr

Europäische Zentralbank

Zinsentscheindungen

Hauptrefinanzierungssatz                    0,0               0,0

Einlagensatz                              -0,4               -0,4

Spitzenrefinanzierungssatz                0,25               0,25

USA

14.30 Uhr

Erstanträge Arbeitslosenhilfe

(in Tausend)                               265                254

Philly-Fed-Index

Juli (in Punkten)                          4,8                4,7

15.00

FHFA Hauspreisindex

Mai, Monatsvergleich                      +0,4               +0,2

16.00

Verkäufe bestehender Häuser

Juni (in Mio.)                             5,48              5,53

Monatsvergleich (in Prozent)                -0,9              +1,8

Sammelindex der Frühindikatoren

Juni

Monatsvergleich                            +0,2              -0,2

(AWP)