Morning Briefing - International

FRANKFURT (awp international)
26.08.2016 07:42

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - ABWARTEN - Vor der mit Spannung erwarteten Rede der Fed-Präsidentin Janet Yellen in Jackson Hole dürfte der Dax am Freitag kaum verändert starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,06 Prozent tiefer auf 10 523 Punkte. Auch im bisherigen Wochenverlauf trat der Dax bislang per saldo auf der Stelle.

USA: - IM MINUS - Gespannte Zurückhaltung angesichts des angelaufenen internationalen Notenbanktreffen in Jackson Hole hat die US-Aktienbörsen am Donnerstag etwas leichter schliessen lassen. Anleger warteten auf die Rede von US-Notenbankchefin Janet Yellen zur Geldpolitik am Freitag, sagten Börsianer. Dabei stehe vor allem die Frage im Raum, wann die Währungshüter weiter an der Zinsschraube drehten. Neue Konjunkturdaten zeigten kaum Wirkung.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Am Morgen vor der Rede von US-Notenbankchefin Janet Yellen in Jackson Hole sind die meisten asiatischen Börsen auf Tauchstation gegangen. Eine Ausnahme am Freitag bildeten die Börsen in Hongkong und Festlandchina, die allesamt moderat im Plus lagen. Auch auf Wochensicht gehört der Hang-Seng-Index bislang zu den wenigen Gewinnern in der Region, wenngleich auch nur knapp.

DAX              		10.529,59	-0,88%
XDAX            		10.511,94	-0,73%
EuroSTOXX 50		     2.987,69	-0,69%
Stoxx50        		     2.845,44	-0,78%

DJIA             		18.448,41	-0,18%
S&P 500        		     2.172,47	-0,14%
NASDAQ 100  		     4.775,43	-0,17%

Nikkei 225              16.441,60   -0,69% (6:45 Uhr)

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: - VERLUSTE - Der Bund-Future sollte mit leichten Verlusten in den Tag starten, schrieb Dirk Gojny von der National-Bank am Freitagmorgen. Alle Investoren warteten auf die Aussagen der US-Notenbankchefin in Jackson Hole. Einen grossen Erkenntnisgewinn erwartet Gojny allerdings nicht. Der Bund Future dürfte sich seiner Meinung nach im Tagesverlauf zwischen 166,80 und 168,15 bewegen.

Bund-Future   		167,37		-0,13%

DEVISEN: - EURO UNTER 1,13 DOLLAR - Der Eurokurs hat sich bis zum Freitagmorgen stabil gezeigt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1289 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1290 (Mittwoch: 1,1268) Dollar festgesetzt.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD       		1,1289		0,06%
USD/Yen             100,49		-0,04%
Euro/Yen       		113,45		0,03%

ROHÖL - BILLIGER - Die Ölpreise haben am Freitag leicht nachgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 49,57 US-Dollar. Das waren zehn Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um drei Cent auf 47,30 Dollar.

----------

PRESSESCHAU

----------

- Zalando-Tochter zLabels will eigene Marken in nächsten Jahren ausweiten, Gespräch mit Chef Jan Wilmking, HB, S. 20

- "Nicht für alle bleiben die Belastungen gleich", Interview mit Bundesbankvorstand Andreas Dombret über die anstehende Bankenregulierung Basel III, HB, S. 25

- EU-Kommission springt den Verlagen im Dauerstreit mit Google über die kostenlose Nutzung von Ausschnitten aus Presseartikel bei, FAZ, S. 17

- EU könnte Verlagen erlauben, Suchmaschinen für die Nutzung von Nachrichten bezahlen zu lassen, FT, S. 1

- Netzausbau verspätet sich, Interview mit dem Vorstand Lex Hartmann des Netzbetreibers Tennet, HB, S. 9

- Warburg Bank geht mit Strukturreform in Offensive - Umwandlung von Tochterinstituten, Interview mit Joachim Olearius, Sprecher der Partner, BöZ, S.1, 4

- EU-Kommission will Leistungsschutz für Verleger einführen ungeachtet der "gemischten Ergebnisse" in Deutschland, WiWo

- Abgasskandal: Datendiebstahl rückt Bosch ins Zentrum der Ermittlungen, WiWo

- Atomausstieg: Energiekonzerne fordern einen Vertrag mit der Bundesregierung, WiWo

- UBS: Europa-Bank vor dem Start, WiWo

- Dorint-Hotels: Mit Umbau und frischem Kapital aus der Krise, WiWo

----------

dpa-AFX

(AWP)