Wohnwagen nach Überholmanöver auf der A13 gekippt

Bei einem Überholmanöver auf der Höhe Soazza GR hat ein 68-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Wohnwagen-Anhänger verloren. Dieser geriet ins Schleudern und kippte dann auf die Seite. Verletzt wurde niemand.
18.06.2017 18:15

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmittag, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Der Mann war mit seiner Frau auf der A13 in Richtung Italien unterwegs. Der Verkehr musste während zwei Stunden umgeleitet werden.

(SDA)