Zwei Leichen im Wallis beinahe in Särgen ohne Deckel verbrannt

Mitarbeiter eines Walliser Bestattungsunternehmens haben vor kurzem versucht, zwei Leichen in Särgen ohne Deckel zu verbrennen. Die Beobachtung wurde den Vorgesetzten des Bestattungsinstituts mitgeteilt. Diese übergaben das Dossier nun an den Kanton.
27.04.2017 19:28

"Die Arbeitskollegen der betroffenen Mitarbeiter waren sehr schockiert über die Vorfälle, welche sehr respektlos sind gegenüber den Familien der Verstorbenen", sagte die Sittener Gemeinderätin Carole Schmid am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Sie bestätigte eine Meldung auf der Onlineplattform der Zeitung "Le Nouvelliste".

Das Walliser Gesundheitsdepartement werde sich nun dem Fall annehmen und die Hintergründe der Vorfälle untersuchen.

(SDA)