Zwei Menschen schwer verletzt nach Absturz von Kleinflugzeug

Im Auenfeld bei Pfäffikon ZH ist am Mittwochabend ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die beiden Insassen, ein 35-jähriger Fluglehrer und sein 40-jähriger Schüler, wurden dabei schwer verletzt.
20.07.2017 08:05

Die Verletzten wurden mit Rettungshelikoptern ins Spital geflogen, teilte die Kantonspolizei Zürich am Mittwochabend mit. Sie seien ausser Lebensgefahr. Am Schulungsflugzeug entstand grosser Sachschaden.

Warum das Flugzeug gegen 18:30 Uhr abstürzte, war zunächst unklar. Die Kantonspolizei Zürich, die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland sowie diverse Spezialisten klärten die genauen Umstände derzeit ab, hiess es in der Mitteilung.

Ganz in der Nähe der Absturzstelle befindet sich der kleine Regionalflugplatz Speck-Fehraltorf. Dieser wird gemäss Wikipedia-Eintrag vorwiegend von einmotorigen Flugzeugen sowie von Segelflugzeugen genutzt. Ob das Kleinflugzeug beim An- oder Abflug auf diesen Flugplatz abstürzte, war vorerst unklar.

(SDA)