Zwei Personen auf Fussgängerstreifen in Lausanne zu Tode gefahren

Ein Mann und eine Frau sind in Lausanne beim Überqueren eines Fussgängerstreifens überfahren worden. Der Unfall ereignete sich am Samstagabend, als ein Kleinlastwagen ein vor ihm bremsendes Auto überholte.
08.04.2017 23:40

Kurz nach 17.00 Uhr hätten ein 25-jähriger Mann und eine 23-jährige Frau die Avenue de Rhodanie vorschriftsgemäss überquert, als sie von dem Kleinlastwagen erfasst wurden, teilte die Lausanner Polizei am Abend mit. Sie starben trotz Wiederbelebungsversuchen noch auf der Unfallstelle. Beim Unfallverursacher handle es sich um einen rund 60-Jährigen aus der Region.

Als Grund für den Unfall gab die Polizei einen "Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug" an. 19 Einsatzkräfte standen im Einsatz, Zeugen des Unfalls wurden psychologisch betreut. Der Verkehr war bis gegen 21.00 Uhr stark beeinträchtigt. Eine Untersuchung zum genauen Unfallhergang wurde eröffnet.

(SDA)