Octapharma setzt Wachstum 2016 fort - Höherer Betriebsgewinn

Das Biotech-Unternehmen Octapharma mit Sitz in Lachen hat im Geschäftsjahr 2016 den Umsatz um 5,8% auf einen neuen Rekordwert von 1,6 Mrd EUR steigern können. Der Betriebsgewinn stieg ebenfalls auf einen Höchstwert von 383 Mio EUR, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im Vorjahr hatte Octapharma einen Betriebsgewinn von 351 Mio EUR ausgewiesen.
01.03.2017 21:24

In Nordamerika konnte Octapharma im vergangenen Jahr um 18,8% wachsen, in Osteuropa legte das Unternehmen um 14% zu und in den etablierten Märkten in Westeuropa um 6%. Den Hauptbeitrag zu diesem Wachstum hätten die Immunglobulin-Produkte Octagam und Gammanorm aber auch die Faktor-VIII-Produkte Octanate, Wilate und Nuwiq. Solche Produkte ersetzen den bei Hämophilie A fehlenden Blutgerinnungsfaktor VIII. Der Bruttogewinn für 2016 legte um 8 Mio EUR auf 590 Mio EUR zu.

Im Laufe der letzten fünf Jahre habe Octapharma mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 15% ein starkes Wachstum verzeichnet, heisst es in der Mitteilung. Mit der im Jahr 2014 lancierten Initiative "Programm 2019" sollen die Produktionskapazitäten verdoppelt und die Effizienz in der Produktion deutlich verbessert werden. Um sich auf diese Erhöhung der Produktionskapazitäten und Produktionsvolumen entsprechend vorzubereiten, habe das Unternehmen "enorme Investitionen" in Mitarbeiter, Anlagen und Liegenschaften getätigt.

tp/

(AWP)