Vergleich Depotgebühren Schweiz

Jetzt vergleichen und Gebühren sparen

Bei einer Depotgebühr handelt es sich um eine meist jährliche Gebühr für das Führen eines Depots, dem Aufbewahrungsort für Wertpapiere bei einer Bank. Vergleichen Sie die Depotgebühren von verschiedenen Trading-Anbietern.

Vergleich:

Depotvolumen:

Gebühren für ein Depot von CHF 100'000

cash - banking by bank zweiplus

CHF 108

Swissquote

CHF 108

VZ Depotbank

CHF 108

Raiffeisen

CHF 224

Migros Bank

CHF 248

Credit Suisse (INVEST)

CHF 285

Zürcher Kantonalbank

CHF 339

UBS (e-banking)

CHF 409

Bank Cler (E-Depot)

CHF 431

Die Berechnung der Depotgebühren basiert auf folgenden Annahmen:

  1. Depotbestand: 50% Schweizer Aktien, 15% Aktien Europa (z.B. XETRA) bei einem Eurokurs EUR/CHF von 1.10, 10% ETF-Schweiz (SIX), 20% Schweizer Anleihen (SIX), 5% Strukturierte Schweizer Produkte (SIX)
  2. Kunde hat Domizil in der Schweiz
  3. Depotgebühren für ein Jahr inkl. MwSt.

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.01.2020 Quelle: moneyland.ch

Gebühren für ein Depot von CHF 250'000

cash - banking by bank zweiplus

CHF 215

Swissquote

CHF 215

VZ Depotbank

CHF 269

Raiffeisen

CHF 559

Migros Bank

CHF 619

Bank Cler (E-Depot)

CHF 700

Credit Suisse (INVEST)

CHF 714

Zürcher Kantonalbank

CHF 848

UBS (e-banking)

CHF 1023

Die Berechnung der Depotgebühren basiert auf folgenden Annahmen:

  1. Depotbestand: 50% Schweizer Aktien, 15% Aktien Europa (z.B. XETRA) bei einem Eurokurs EUR/CHF von 1.10, 10% ETF-Schweiz (SIX), 20% Schweizer Anleihen (SIX), 5% Strukturierte Schweizer Produkte (SIX)
  2. Kunde hat Domizil in der Schweiz
  3. Depotgebühren für ein Jahr inkl. MwSt.

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.01.2020 Quelle: moneyland.ch

Gebühren für ein Depot von CHF 500'000

cash - banking by bank zweiplus

CHF 215

Swissquote

CHF 215

VZ Depotbank

CHF 539

Raiffeisen

CHF 1117

Migros Bank

CHF 1239

Credit Suisse (INVEST)

CHF 1427

Zürcher Kantonalbank

CHF 1696

Bank Cler (E-Depot)

CHF 2046

UBS (e-banking)

CHF 2046

Die Berechnung der Depotgebühren basiert auf folgenden Annahmen:

  1. Depotbestand: 50% Schweizer Aktien, 15% Aktien Europa (z.B. XETRA) bei einem Eurokurs EUR/CHF von 1.10, 10% ETF-Schweiz (SIX), 20% Schweizer Anleihen (SIX), 5% Strukturierte Schweizer Produkte (SIX)
  2. Kunde hat Domizil in der Schweiz
  3. Depotgebühren für ein Jahr inkl. MwSt.

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.01.2020 Quelle: moneyland.ch

Gebühren für ein Depot von CHF 1 Mio.

Swissquote

CHF 215

cash - banking by bank zweiplus

CHF 431

VZ Depotbank

CHF 1077

Raiffeisen

CHF 2235

Migros Bank

CHF 2262

Credit Suisse (INVEST)

CHF 2854

Bank Cler (E-Depot)

CHF 3393

Zürcher Kantonalbank

CHF 3393

UBS (e-banking)

CHF 4093

Die Berechnung der Depotgebühren basiert auf folgenden Annahmen:

  1. Depotbestand: 50% Schweizer Aktien, 15% Aktien Europa (z.B. XETRA) bei einem Eurokurs EUR/CHF von 1.10, 10% ETF-Schweiz (SIX), 20% Schweizer Anleihen (SIX), 5% Strukturierte Schweizer Produkte (SIX)
  2. Kunde hat Domizil in der Schweiz
  3. Depotgebühren für ein Jahr inkl. MwSt.

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.01.2020 Quelle: moneyland.ch

 

Trading-Konto eröffnen

Alle cash-Konditionen im Überblick »

Online-Trading über cash

Jeder 
Online-Trade
nur CHF 29

Wichtigste Vorteile

  • Jeder Online-Trade zum Fixpreis von CHF 29
  • Gratis Realtime Kurse bei Depotbestand ab CHF 20'000
  • Bei Fragen steht ein Kundenberater zur Verfügung

     

    Weitere Vorteile »

 

Ratgeber Trading-Gebühren

Der einfachste Weg, um mit Wertschriften eine gute Rendite zu erzielen, beginnt mit der Wahl des Online-Trading-Anbieters. Auf diese Gebühren sollten Sie dabei achten.

 

Weiterlesen »

 

 

 

Gut zu wissen

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zu den Services von cash.

 

 Mehr erfahren »

 

Ihr Bankkonto bei cash - banking by bank zweiplus

Die Konten der Kunden von cash - banking by bank zweiplus liegen rechtlich bei der bank zweiplus ag, über welche die Abwicklung der Bankgeschäfte erfolgt. Alles über cash - banking by bank zweiplus (Unternehmensbroschüre) »

 

Die bank zweiplus ag ist eine Schweizer Bank mit Sitz in Zürich. Sie ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Bank J. Safra Sarasin AG (Basel) und der Falcon Private Ltd. (Zürich). Als solider Bankpartner verfügt die bank zweiplus ag über eine Infrastruktur, die höchsten Anforderungen gerecht wird. Sie gewährt eine sichere Aufbewahrung und Bewirtschaftung der ihr anvertrauten Kundenvermögen. Sämtliche Bankgeschäfte werden über die bank zweiplus ag und die Systeme der Bank J. Safra Sarasin AG abgewickelt.

 

 

 

*** KUNDENINFORMATION ***

 

Ihre Einlagen bei der bank zweiplus sind geschützt!

 

Sind meine Einlagen durch die Einlagensicherung esisuisse geschützt? Ja, die bank zweiplus ag ist, wie jede Bank und jedes Wertpapierhaus in der Schweiz, verpflichtet, die Selbstregulierung «Vereinbarung zwischen esisuisse und ihren Mitgliedern» zu unterzeichnen. Die Einlagen der Kunden sind also bis zum Höchstbetrag von CHF 100‘000 pro Kunde gesichert. Als Einlagen gelten auch Kassenobligationen, die im Namen des Einlegers bei der ausgebenden Bank hinterlegt sind. Die Einlagensicherung in der Schweiz wird durch esisuisse gewährleistet und unter www.esisuisse.ch wird das System der Einlagensicherung im Detail erklärt.